Forum

Hamsterkäufe, Hungerkrisen – Der Ukrainekrieg und die Welternährung

STAND

Werner Eckert diskutiert mit
Prof. Dr. Xenia Matschke, lehrt internationale Wirtschaftspolitik an der Universität Trier
Dr. Bettina Rudloff, Agrarwissenschaftlerin, Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin
Dr. Martin Frick, Leiter des deutschen Büros des World-Food-Programms, Berlin

Audio herunterladen (42,3 MB | MP3)

Die Nahrungsmittelpreise sind auf einem Allzeit-Hoch - weltweit. Der Krieg in der Ukraine hat die Situation dramatisch verschärft.

Sowohl die Ukraine als auch Russland sind wichtige Exporteure für Weizen und Pflanzenöle. Bei uns steigen die Preise, es klaffen große Lücken in den Regalen - die Folge von Hamsterkäufen.

Aber anderswo auf der Welt gibt es auch echten Hunger: Wer badet die Krise wirklich aus und welche Folgen kann sie haben?

STAND
AUTOR/IN
SWR