Tagesgespräch

Grünen-Abgeordnete Agnieszka Brugger: Nach Raketeneinschlag erstmal besonnen die Fakten klären!

STAND
AUTOR/IN
Jan Frédéric Willems

Audio herunterladen (6 MB | MP3)

Nach dem Raketeneinschlag im polnisch-ukrainischen Grenzgebiet hat die Welt erstmal den Atem angehalten. Doch inzwischen geht die NATO davon aus, dass das wohl keine gezielte russische Provokation war, sondern eher ein Irrläufer. Die grüne Verteidigungspolitikerin Agnieszka Brugger ist überzeugt, dass der Vorfall aufgeklärt werden kann. Im SWR2 Tagesgespräch sagte sie, ein amerikanisch-polnisches Untersuchungsteam arbeite daran, mit Unterstützung der Ukraine. "Das ist genau der richtige Weg und unterscheidet uns vom Kreml, dass wir in solchen Situationen nicht mit Lügen und Propaganda arbeiten, sondern besonnen und entschieden erstmal die Fakten klären". Hören Sie im Audio auch, warum Brugger es für zwingend notwendig hält, den Druck auf Russlands Unterstützer-Länder zu erhöhen.

STAND
AUTOR/IN
Jan Frédéric Willems