Kulturmedienschau

Grimme-Preisträgerin Christiane Hörbiger ist gestorben. Unsere Kulturmedienschau mit einem Nachruf | 1.12.2022

STAND
AUTOR/IN
Christian Batzlen

Audio herunterladen (3,5 MB | MP3)

Christiane Hörbiger war die „Grande Dame“ aus Film und Serien, wie der Spiegel schreibt. Eine Schauspielerin, die die österreichische Schmäh-Variante der britischen „stiff upper lipp“ verkörpere und einem sofort so ein Wiener Gefühl aufzwang, eine Melange aus sahnesüßem Charme und hinterfotzigem KaffeehausSchmäh, wie die Süddeutsche Zeitung schreibt. Eine, die ihre Pointen extra dry servierte, wie der Tagesspiegel schreibt.

Und obwohl sie aus einer der bedeutendsten deutschsprachigen Schauspieldynastien stammt, schafft sie erst mit 50 als Gräfin in der Serie „Das Erbe der Guldenburgs“ ihren Durchbruch vor großem Publikum.

Film Schauspielerin Christiane Hörbiger mit 84 Jahren verstorben

Die österreichische Schauspielerin Christiane Hörbiger ist tot. Die 84-Jährige starb am Mittwoch in Wien, wie ein Freund der Familie und eine langjährige Mitarbeiterin der Schauspielerin bestätigten.

STAND
AUTOR/IN
Christian Batzlen