STAND
AUTOR/IN

Nach der Grenzschließung im Frühjahr auf Grund von Corona können Polen inzwischen wieder täglich zwischen deutschem Wohnsitz und ihrem Arbeitsplatz in Polen pendeln.

Audio herunterladen (21,6 MB | MP3)

14.000 polnische Arbeitskräfte leben bereits grenznah in Deutschland, wo niedrigere Mieten gezahlt werden als in den Großstädten auf der anderen Seite. In Orten wie Löcknitz kommt inzwischen jeder fünfte Einwohner aus Polen.

Betroffene erzählen, wie der Zuzug die Region verändert: Während anderswo Grenzgemeinden schrumpfen, expandieren hier neben den EU-geförderten Kindergärten, Supermärkten und katholischen Gemeinden auch die Steuereinnahmen. (SWR 2018)

Gespräch Frauen an der Protest-Front: Die emanzipativen Bewegungen in Belarus und Polen

Bei den Protesten gegen das Regime von Aleksandr Lukaschenko in Belarus, aber auch beim Widerstand gegen die verschärften Abtreibungsgesetze in Polen werden aktuelle Proteste maßgeblich von Frauen getragen. In Belarus ist daher auch von einer „ersten feministischen Revolution“ die Rede. Die Parallele in beiden Ländern ist das „weibliche Gesicht“. Es gebe jedoch einen entscheidenden Unterschied, sagt Alice Bota, Moskau-Korrespondentin der Wochenzeitung „Die Zeit“, in SWR2: „In Polen wird für Frauenrechte protestiert, während es in Belarus um ganz basale Grundrechte geht." Beide Protestbewegungen würden die Gesellschaft nachhaltig verändern. "Umfragen zeigen, dass eine deutliche Mehrheit der Polen diese Proteste unterstützt - und das in einem katholischen Land,“ so Bota. Auch in Belarus werde die Gesellschaft am Ende nicht mehr jene sein, die sie vor dem 9. August 2020 gewesen ist.  mehr...

SWR2 Journal am Morgen SWR2

Wir Strebermigranten Polen in Deutschland

Sozialer Aufstieg: Wichtiger als Familiengeschichte und Wurzeln? Emilia Smechowski hinterfragt den ehrgeizigen Kampf ihrer Eltern, die 1988 Polen verließen.  mehr...

SWR2 Tandem SWR2

Gespräch Denkmal für die polnischen Befreier*innen Berlins: Lange vergessener Kampf

Im Frühjahr 1945 waren auch Tausende Pol*innen an der Eroberung Berlins beteiligt – „das ist wenig bekannt“, erklärt der Journalist Martin Sander im Gespräch mit SWR2. Nun wird vor der TU Berlin ein „Denkmal für die Polnischen Befreierinnen und Befreier von Berlin“ eingeweiht.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
AUTOR/IN