GEW Landeschefin warnt vor Lehrkräftemangel an Grundschulen in Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
Ralf Hecht

Audio herunterladen (5 MB | MP3)

Nach dem schlechten Abschneiden von Grundschülerinnen und Grundschülern in Baden-Württemberg beim jüngsten IQB-Bildungstrend, berät jetzt die Landesregierung um Ministerpräsident Kretschmann über die Schulbildung. Vor dem sogenannten Kabinettsabend hat die Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft in Baden-Württemberg Defizite der Schulkinder vor allem in Deutsch und Mathematik bestätigt. Zu den Gründen sagte Monika Stein im SWR Tagesgespräch: "Was bei uns aber auch ankommt und was Herr Kretschmann nicht hören möchte, aber was sehr in seiner Verantwortung liegt: Dass wir zu wenige ausgebildete Lehrkräfte in den Grundschulen haben und dass wir einen großen Fachkräftemangel in dem Bereich haben."

STAND
AUTOR/IN
Ralf Hecht