STAND

Gregor Papsch diskutiert mit
Luise Molling, foodwatch, Berlin
Sabine Schütze, SWR-Redaktion Umwelt und Ernährung

Audio herunterladen (42,3 MB | MP3)

Ab November soll die neue Nährwertampel Verbraucherinnen und Verbrauchern helfen, gesünder einzukaufen und gesünder zu leben. Nutri-Score bewertet Lebensmittel nach ihren Inhaltsstoffen – von grün bis rot, empfehlenswert bis bedenklich. Was kann das neue Label bewirken?

Wort der Woche Nutri-Score erklärt von Annette Klosa-Kückelhaus

Wie gesund ist die Suppe in der Tüte? Welches Müsli ist gesünder? Schnelle und klare Antwort will da der Nutri-Score geben, der im November in Deutschland eingeführt werden soll. Ein Nährwert-Logo auf der Produkt-Vorderseite, das Angaben zum Energiegehalt und zu Nährwerten wie Fett, Zucker oder Salz macht. Der Nutri-Score besteht aus einer 5-stufigen Farbskala mit den Buchstaben A bis E – wobei das grüne „A” für die günstigste und rote „E” für die ungünstigste Nährwertbilanz stehen. Bleibt noch die Frage, wo der Begriff herkommt. Antwort darauf gibt Annette Klosa-Kückelhaus, Leiterin des Programmbereichs Lexikografie und Sprachdokumentation am Leibniz-Institut für Deutsche Sprache in Mannheim.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Diskussion Was bringt die Ampel für Lebensmittel?

Es diskutieren: Werner Eckert - SWR-Redaktion Umwelt und Ernährung, Mainz, Eva-Maria Endres - Ernährungswissenschaftlerin, Berlin, Prof. Dr. Jutta Mata - Gesundheitspsychologin, Mannheim  mehr...

SWR2 Forum SWR2

STAND
AUTOR/IN