STAND
INTERVIEW

Die westlichen Demokratien stecken in einer Krise, konstatiert der Philosoph und frühere Kulturstaatsminister Julian Nida-Rümelin im Gespräch mit SWR2.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
6:00 Uhr
Sender
SWR2

Diese Krise zeige sich durch Populismus in Italien oder den USA, aber auch durch den gefährdeten Rechtsstaat in Ungarn und Polen. Auch Social Media trage dazu bei. 76 Prozent der US-Amerikaner würden sich ausschließlich über Social-Media-Kanäle über Politik informieren.

In seinem neuen Buch warnt der ehemalige Kulturstaatsminister vor einer die schleichenden Aushöhlung der demokratischen Institutionen. Politik müsse die eigenen Anliegen besser erklären.

Julian Nida-Rümelin will in seinem neuen Buch Orientierung bieten für eine gefestigte politische Praxis.

Der Philosoph Julian Nida-Rümelin (Foto: Imago, Future Image)
Der Philosoph Julian Nida-Rümelin Imago Future Image
STAND
INTERVIEW