STAND
INTERVIEW

Fünf Jahre nach der Anschlagserie auf den Konzertclub Bataclan und andere Lokale in Paris ist der islamistische Terror nach wie vor mörderische Realität. Europaweit sucht die Politik nach Ansätzen gegen die dschihadistische Ideologie. So will der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz, dass der „politische Islam“ zum Straftatbestand wird.

Audio herunterladen (6,7 MB | MP3)

„Ein solches Verbot lässt sich nur schwer durchsetzen.“, sagt der Politikwissenschaftler Asiem El Difraoui zu diesen Plänen. Stattdessen müsse man im Einzelnen untersuchen, welche muslimische Organisationen eventuell gegen die demokratische Grundordnung verstießen.

Potenzielle Terroristen brauchen keine Anbindung an islamistische Gruppen

Im Gespräch mit SWR2 betonte El Difraoui, dass potenzielle Terrorist*innen nicht unbedingt eine direkte Anbindung an Gruppen wie den „Islamischen Staat“ bräuchten. Diese Leute seien „einfach vom dschihadistischen Gedankengut verführt worden“ und würden relativ autonom agieren, so El Difraoui.

Gegen die Atmosphäre eines dschihadistischen Gedankenguts muss etwas unternommen werden

Daneben gebe es Leute, die nicht selber Dschihadisten seien, aber ein entsprechendes Klima verbreiteten. Diese Art von Beeinflussung sei auch bei der Ermordung eines Lehrers in einer Pariser Vorstadt wichtig gewesen. Eltern hätten den späteren Mörder mit Hass-Videos im Netz zur Tat angestachelt. Gegen diese Atmosphäre eines dschihadistischen Gedankenguts müsse etwas unternommen werden, fordert El Difraoui.

Diskussion Dresden, Nizza, Wien – Kehrt der islamistische Terror zurück?

Martin Durm diskutiert mit
Asiem al Difraoui, Politologe, Paris
Dr. Claire Demesmay, DGAP, Berlin
Ahmad Mansour, Psychologe, Initiative zur Extremismusprävention, Berlin  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Gesellschaft Islamforscher Gilles Kepel über die neue Terrorgefahr des „atmosphärischen Dschihadismus“

Fünf Jahre nach der Anschlagserie auf das Bataclan und andere Lokale in Paris stehe Frankreichs und Europas Kampf gegen den islamistischen Terror vor neuen Herausforderungen, sagt der international renommierte französische Islamismusforscher Gilles Kepel in SWR2.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Aktuell Terroranschlag in Wien - Suche nach den Hintermännern

Vanja Weingart  mehr...

SWR2 Aktuell SWR2

Radikalismus „Politischer Islam“ in Deutschland – Gefahr oder Panikmache?

Ihr Ziel ist die Scharia. Doch wollen sie erklärtermaßen gewaltfrei dahin kommen. Wie geht der „legalistische Islamismus“ vor, den die Sicherheitsbehörden mit Sorge betrachten? Von Eric Beres und Joseph Röhmel  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Aktuell Charlie Hebdo – der Prozess beginnt

Vor rund fünf Jahren hat der islamistische Anschlag auf das französische Satiremagazin "Charlie Hebdo" mitten in Paris die Franzosen erschüttert. Heute, am 2. September 2020, hat der Prozess begonnen.  mehr...

SWR2 Aktuell SWR2

Sprechen wir über Mord?! Der SWR2 True Crime Podcast Der mordende V-Mann – True Crime | Tödliches Vertrauen

Der Fall ist ein Albtraum für die Ermittler. Im Januar 2008 werden die Leichen dreier Männer nahe Mannheim aus dem Rhein gezogen. Die Spur führt zu einem V-Mann des LKA Rheinland-Pfalz. Das V steht für Vertrauen. Der V-Mann soll für das LKA einen Somalier bespitzeln, der Kontakt zur Islamisten-Szene haben soll. Die drei Morde schiebt er dem Somalier in die Schuhe. War es ein islamistischer Terrorakt? Am Ende wird auch der V-Mann wegen Mordes verurteilt.  mehr...

STAND
INTERVIEW