Forum

Frieren für den Frieden – Wieviel Verzicht brauchen wir?

STAND

Doris Maull diskutiert mit
Prof. Dr. Niko Paech, Wirtschaftswissenschaftler Uni Siegen
Katharina Riehl, Ressortleiterin Politik Süddeutsche Zeitung
Dr. Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer Städte- und Gemeindebund

Audio herunterladen (43,1 MB | MP3)

Während Gas und Öl knapp werden, leeren sich die Regale in den Supermärkten. Ursache: Lieferengpässe.

Von Wirtschaftsminister Robert Habeck stammt der Vorschlag, die Duschzeit zu reduzieren. Und Städte und Gemeinden sprechen schon jetzt von Winter-Sammelunterkünften für Wärmesuchende.

Aber können wir das überhaupt noch - verzichten? Und wie lassen Menschen sich dazu bewegen?

Gespräch Hildegard Bentele (EVP) zum Gasnotfallplan der EU: „Ein typischer EU-Kompromiss“

„Es ist ein sehr wichtiges Signal, dass die EU-Energieminister sich mit dem Thema Gaseinsparungen beschäftigen“, sagt Hildegard Bentele, Abgeordnete der EVP im EU-Parlament. Die verbindlichen Einsparungen seien nur die allerletzte Keule, wichtiger sei der kontinuierliche Austausch darüber, wo die Mitgliedsstaaten einander aushelfen könnten.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch Gerd Landsberg: Bei Gasnotstand in Städten und Gemeinden Energie einsparen

Ob die meisten Deutschen wirklich gelassen darauf reagieren, wenn im Herbst Gas und Strom eingespart müssen? Entsprechende Hoffnungen von Wirtschaftsminister Robert Habeck seien "löblich", sagt der Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebunds, Gerd Landsberg, in SWR2. Er selbst sei allerdings skeptisch.
Schon der Vorschlag, in öffentlichen Gebäuden die Temperatur um ein Grad abzusenken, ernte hasserfüllte Reaktionen. Dabei könne man mit jedem Grad etwa sechs bis sieben Prozent der Energie sparen, so Landsberg. Wichtig allerdings sei, dass Kommunen solche Maßnahmen den Bürgerinnen und Bürgern verständlich machten und die schwierige Lage verdeutlichten.
Kommunen und Gemeinden müssten nun gründlich prüfen, wie sie Energie im Notfall einsparen könnten, ob Theater nachts wirklich angestrahlt werden müssten, ob sich der Betrieb von Ampelanlagen oder der Straßenbeleuchtung nachts reduzieren lasse. Auch frage sich, ob in Verwaltungsgebäuden im Sommer warmes Wasser zur Verfügung stehen müsse. Das sei aber in jedem Einzelfall zu bewerten.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Energieversorgung So sieht der Notfallplan Gas aus

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck hat die zweite Krisenstufe im Notfallplan Gas ausgerufen. Grund dafür seien die seit Mitte Juni 2022 bestehenden Kürzungen der russischen Gaslieferungen. Was sieht dieser Notfallplan genau vor?  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Energie Kommentar: „Kurzfristig mehr Kohle zu fördern ist sinnvoll“

Woher soll Deutschland kurzfristig seine Energie bekommen? Der Ausbau der Erneuerbaren geht nicht schnell genug, Kernkraftwerke können nicht länger betrieben werden, das Gas ist knapp – da ist es sinnvoll, für eine kurze Zeit die Kapazität der Kohlekraftwerke in Deutschland auszubauen.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

SWR2 Geld, Markt, Meinung Wie arm macht uns 2022?

Alles wird teurer und vieles ist knapp - so die Erfahrung der Verbraucher im vergangenen Jahr. Doch wird sich das 2022 ändern?  mehr...

SWR2 Geld, Markt, Meinung SWR2

STAND
AUTOR/IN
SWR