Tagesgespräch

Experte: Russland kann auf Sanktionen reagieren

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (6,3 MB | MP3)

Der ehemalige Vorsitzende des NATO-Militärausschusses, Harald Kujat, bezweifelt, dass Russland beabsichtigt, die Ukraine anzugreifen mit dem Ziel, die Ukraine insgesamt zu besetzen. Das sagte er im SWR-Tagesgespräch. "Der Angriff wäre innerhalb weniger Stunden erfolgreich. Aber danach würden die eigentlichen Probleme beginnen. Es könnte zu einem Untergrundkrieg kommen." Dabei würde die Ukraine aus dem Westen massiv unterstützt. Außerdem spreche Russlands Präsident Putin davon, dass Ukrainer und Russen ein Volk seien. "Dann wäre das ein Bruderkrieg, der in Russland nicht gut ankäme."

Wie Russland auf den Stop von Nord Stream 2 in Deutschland reagieren könnte, erzählt Kujat im Gespräch mit SWR2 Aktuell-Moderator Gerhard Leitner.

STAND
AUTOR/IN