Gespräch

Entwicklungsexperte zum G7-Gipfel in Elmau: ,,14 Milliarden Dollar könnten den Hunger der Welt bekämpfen“

STAND
AUTOR/IN
Marie Gediehn

Es braucht beim G7-Gipfel in Elmau keine Zauberei, um den Hunger der Welt zu bekämpfen. Ralf Südhoff, der das ,,Centre for Humanitarian Action e.V.“ in Berlin gegründet hat, nennt im Gespräch mit SWR2 eine Summe von 14 Milliarden als ausreichend.

Audio herunterladen (7,1 MB | MP3)

,,Das würde für Deutschland bedeuten: Ein Zehntel davon - als 1,4 Milliarden Dollar“. Das sei weniger als die Hälfte der Summe, die der Bundeshaushalt momentan für den Tankrabatt bereithält. Südhoff bezweifelt allerdings, dass beim Treffen der Staats- und Regierungschefs der reichsten Staaten wirklich gehandelt wird: ,,Dass bisher so wenige konkrete Summen genannt werden, stimmt mich skeptisch.“

Forum Krisengipfel der G7 – Kann sich der Westen neu erfinden?

Michael Risel diskutiert mit
Prof. Dr. Ulrich Brand, Politikwissenschaftler, Universität Wien
Christoph von Marschall, Diplomatischer Korrespondent der Chefredaktion beim „Tagesspiegel"
Dr. Ursula Weidenfeld, freie Journalistin, Berlin  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Aktuell G7-Gipfel demonstriert Einigkeit

Die Themen: G7-Gipfel demonstriert Einigkeit ++ Demonstrationen rund um Elmau eher friedlich ++ Ukraine Aktuell ++ Ausländische Hilfskräfte sollen an Flughäfen einspringen ++ Linken-Parteitag: Aufbruch oder Weg in den Untergang?  mehr...

SWR2 Aktuell SWR2

STAND
AUTOR/IN
Marie Gediehn