STAND
INTERVIEW

Audio herunterladen (5,8 MB | MP3)

Egoismus ist in Zeiten der Coronakrise eine schlechte Idee. „Der Versuch, die aktuellen Probleme Europas in der Corona-Krise nur aus der Perspektive eines Landes zu betrachten, erzeugt keine nachhaltigen Lösungen“, betonte der Trierer Historiker Prof. Christian Jansen in SWR2 am Morgen.

Weil mehrere europäische Historiker*innen einen demokratischen Notstand befürchten, haben sie sich mit einem offenen Brief an die Regierungen der EU-Mitglieder gewandt.

„Ich denke, dass es sehr wichtig ist, dass wir mit Ländern wie Italien, Frankreich oder Spanien solidarisch sind und in die selbe Richtung denken“, betonte Jansen.

Ein Blick auf die Geschichte zeige, dass, was jetzt gerade wieder Mode sei in Europa, nämlich nationale und nationalistische Alleingänge, dass das schon oft ins Unheil geführt habe: „Der demokratische Notstand droht dann, wenn man die Europäische Idee nicht mit Enthusiasmus vertritt“.

Gesellschaft #europazusammenhalten: Corona als Bewährungsprobe für Europa und die EU

Die Gesprächsreihe #europazusammenhalten will erkunden, wie Europa und der europäische Gedanke durch die Coronakrise gestärkt oder geschwächt werden.  mehr...

Fernsehfilm Politik im Ausnahmezustand: ARD Film „Die Getriebenen“ zur Flüchtlingskrise 2015

„2015 darf sich nicht wiederholen“ wurde danach zum Mantra der Bundesregierung in Bezug auf die Flüchtlingspolitik, insbesondere mit Blick auf die AfD und ihre Wähler*innen. Was auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise im Sommer 2015 genau passiert ist, wie Politik da funktioniert hat oder auch nicht, versucht ein Fernsehfilm aufzuarbeiten: „Die Getriebenen“ nach dem preisgekrönten Sachbuch des Journalisten Robin Alexander.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch Inszenierungskünstler Sebastian Kurz: Weshalb Österreichs Kanzler nun die Corona-Regeln lockert

In Österreich sollen kleine Läden sowie Bau- und Gartenmärkte wieder öffnen. Die Maßnahme gilt als erster Schritt beim Neustart des Geschäftslebens in der Coronakrise. Der Jösterreichische Journalist Armin Thurnher spricht in SWR2 über Sebastian Kurz und dessen politische Inszenierungskünste.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch #europazusammenhalten: Wachsen in der Krise wieder nationale Vorurteile?

„In einer Krise geraten immer alle Beteiligten unter Druck und da ist es immer so, dass man anderen Vorwürfe macht, weil es Erwartungen gibt, die das Gegenüber nicht erfüllt. Und diese Dynamik sieht man jetzt auch zwischen den EU-Staaten“, sagt Prof. Gabriele Abels, Politikwissenschaftlerin und Europa-Expertin an der Universität Tübingen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
INTERVIEW