Gespräch

Europäischer Gedenktag zum Holocaust an den Sinti und Roma – Zu den Wurzeln der Vorurteile vordringen

STAND
AUTOR/IN
Martin Gramlich

„Gegen allen Verstand, gegen alle Vernunft und gegen alles Wissen haben wir in unserer Gesellschaft ein massives Anwachsen von Antisemitismus, Rassismus und eben auch Antiziganismus zu verzeichnen“, sagt der Literaturwissenschaftler Klaus-Michael Bogda in SWR2. Bogdal ist Autor des Buches „Europa erfindet die Zigeuner. Eine Geschichte von Faszination und Verachtung“.

Audio herunterladen (5,9 MB | MP3)

Vorurteile würden in bestimmten Situationen eingesetzt, um andere Probleme zu überdecken. Demokratische Gesellschaften hätten da die Aufgabe, die strukturellen Voraussetzungen zu schaffen, damit genau das nicht geschehe.

Zwar gebe es Fortschritte bei der staatlichen Bekämpfung von Antiziganismus. Allerdings änderten diese noch nichts an dem Grundproblem: Die europäischen Gesellschaften haben die Figur eines „Nicht-Europäers“ herausgebildet, so Klaus-Michael Bogdal. Das seien die Juden und zum anderen die Sinti und Roma. Zu den Wurzeln dieser Vorurteile und Diskriminierungen müsse man vordringen, um etwas zu ändern.

8. April: Internationaler Tag der Roma

8.4.1971 Roma demonstrieren gegen Diskriminierung

Der Welt-Roma-Kongress in London war der Startschuss einer internationalen Bürgerrechtsbewegung. Sinti und Roma wollten nicht länger als „Zigeuner“ diskriminiert werden.  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Reihe: Die Roma in Europa

Die Roma in Europa (1/3) Wie Sinti, Roma und Gitanes heute leben

Deutsche Sinti verbergen oft ihre Herkunft, weil sie Diskriminierung fürchten. Dabei sind die meisten integriert. In Rumänien und Teilen von Frankreich leben viele Roma hingegen am Rand der Gesellschaft.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Die Roma in Europa (2/3) Gemieden, entrechtet und verfolgt

Im Mittelalter wurden sie als dunkelhäutige Migranten zunächst mit Neugier beäugt, doch schon bald benachteiligt, ausgegrenzt, gegängelt. Die Nazis haben sie schließlich verfolgt und ermordet.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Die Roma in Europa (3/3) Zwischen Gipsy Rap und Romantisierung

Rap, Soul, aktivistisches Theater: Die Kulturszene der Sinti und Roma ist modern, divers, bunt. Sie alle verbindet die Sprache Romanes und leider immer noch die Erfahrung von Diskriminierung.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Portraits

Von Trauer und Trotz Die Holocaust-Überlebende Zilli Reichmann

Fünf Jahre lang hat Historikerin Jana Mechelhoff nach einer Sintezza gesucht, die als junge Frau das sogenannte „Zigeunerlager“ in Auschwitz überlebte: Zilli Reichmann.  mehr...

SWR2 Leben SWR2

Leben und Würde retten Romani Rose wird 75

Der langjährige Vorsitzende des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma über das Leben seiner Eltern und seine wichtigsten Stationen in einem bemerkenswerten Leben. Von Eberhard Reuß  mehr...

SWR2 Leben SWR2

Gespräch Raus aus dem Schattendasein – der Rom Radoslav Ganev

Der Rom Radoslav Ganev will seine ethnische Herkunft nicht länger verschweigen. Sein Anliegen: Sinti und Roma sollen sichtbarer werden in unserer Gesellschaft. Er gründet Netzwerke.  mehr...

SWR2 Tandem SWR2

Der Aktivist Gianni Jovanovic

42 Jahre, Großvater, Roma, schwul Der Comedian und Aktivist Gianni Jovanovic

Wenn er auf die Bühne kommt, dann scheint Schluss mit lustig zu sein. Dabei hat er noch gar nicht angefangen. Und er sagt nur die Wahrheit: Ja, er wurde mit 32 Großvater. Ja, er ist schwul.  mehr...

SWR2 Feature am Sonntag SWR2

Was es braucht, um stark zu sein Erfolgreiche Sinti und Roma

Drei Geschichten für den eigenen Weg: Sinti Gianni Jovanovic tritt nun offen homosexuell als Comedian auf. Romeo Franz, lange Musiker, ist seit 2018 EU-Abgeordneter. Andren Bejta zeigt Jugendlichen, wie sie die Vorurteile hinter sich lassen.  mehr...

SWR2 Leben SWR2

STAND
AUTOR/IN
Martin Gramlich