STAND

Thomas Ihm diskutiert mit
Prof. Dr. Michael Corsten, Soziologe
Elisabeth Niejahr, Hertie-Stiftung
Prof. Heribert Prantl, Süddeutsche Zeitung

Audio herunterladen (41,4 MB | MP3)

Corona hat der Gesellschaft das Gesellschaftliche genommen, der Wirtschaft das Wirtschaftliche und leider und manchmal auch den Menschen das Menschliche. Wir verbergen uns hinter Masken, meiden Kontakte und hoffen auf ein Ende. Die Konjunktur ist eingebrochen. Der Staat hat sich verschuldet. Insgesamt war das Jahr 2020 eine Enttäuschung.

Aber seitdem es Impfstoffe gibt, gibt es auch ein Licht am Ende des Tunnels.

Hat sich der Lockdown gelohnt - oder finden wir uns in einer Trümmerlandschaft wieder?

Kultur-Update: Zweite Corona-Welle Bund und Länder verlängern Teil-Lockdown: Kultureinrichtungen bleiben bis Ende Januar geschlossen

Geschlossene Bühnen, Kinos und Konzertsäle, verwaiste Museen, Kunsthallen und Clubs. Die Kulturbranche ist von den Corona-Maßnahmen besonders hart getroffen. Trotz der zugesagten finanziellen Unterstützung fürchten viele Kulturschaffende um ihre Existenz, fordern mehr Anerkennung und bessere Arbeitsbedingungen oder klagen gegen die Schließungen.  mehr...

Forum Wandel im Einzelhandel – Wie verändert Corona den Konsum?

Geli Hensolt diskutiert mit
Sabine Hagmann, Handelsverband Baden-Württemberg
Claudius Schaufler, Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation
Dr. Kia Vahland, Meinungsredakteurin, Süddeutsche Zeitung  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Deutschland

Gespräch Corona-Toten ein Gesicht geben: Kunst-Aktion gegen Abstumpfung in der Pandemie

In Berlin und in vielen anderen Städten gibt es jetzt jeden Sonntag Mahnwachen mit Kerzen, um den Corona-Toten zu gedenken. Einer der Initiatoren ist der Journalist und Autor Christian Y. Schmidt. Im Gespräch mit SWR2 erklärt er die Aktion: „Uns ist aufgefallen, dass die Toten in den Medien kaum noch vorkommen.“ Wenn dann kämen die Corona-Toten nur noch als dürre Zahl in der Öffentlichkeit auf, dem müsse man entgegentreten.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gesellschaft für deutsche Sprache „Corona-Pandemie“ ist Wort des Jahres 2020

„Corona-Pandemie“ ist das Wort des Jahres 2020. Das hat die Gesellschaft für deutsche Sprache am 30. November bekannt gegeben.  Auf den zweiten und dritten Platz kamen die Worte „Lockdown“ und „Verschwörungserzählung“. 2019 war „Respektrente“ zum Wort des Jahres.

 mehr...

STAND
AUTOR/IN