Tagesgespräch

Eckiger Tisch fordert unabhängige Aufarbeitung von Missbrauch in der katholischen Kirche

STAND
AUTOR/IN
Constance Schirra

Audio herunterladen (5,3 MB | MP3)

Die Opfer von sexuellem Missbrauch durch katholische Kirchenangehörige fordern eine unabhängige Aufarbeitung ihrer Fälle. Der Sprecher des Betroffenenvereins “Eckiger Tisch”, Matthias Katsch, sagt anlässlich des Katholikentags in Stuttgart im SWR Tagesgespräch, es sei eine gemeinsame Anstrengung von Laien und Bischöfen nötig, um aus der Krise herauszukommen: “Der erste und wichtigste Schritt - und ich weiß nicht warum es so schwer fällt, den zu gehen - ist auf die Opfer zuzugehen, denen Hilfe und Entschädigung anzubieten. Es trifft ja keine arme Kirche.” Außerdem sei es wichtig, “die Aufarbeitung in die Hände unabhängiger staatlicher Institutionen zu geben und das nicht immer alles selber machen zu wollen.”

STAND
AUTOR/IN
Constance Schirra