STAND

Von Klaus-Schirmer

Pola hat eine unbeschwerte Kindheit in einem Dorf im Rheinland. Ihre Mutter ist Grundschullehrerin, ihr Vater Beamter in einem Ministerium. Nach dem Mauerfall, Pola steckt mitten im Abitur, wird ihr Vater zu Hause verhaftet. Er wird zu einer mehrjährigen Freiheitsstrafe verurteilt - wegen Agententätigkeit für die DDR. Die Familie wusste über all die 17 Jahre nichts davon. Während des zermürbenden Prozesses und der Haftzeit halten sie zu ihm. Für Pola bleibt er der geliebte Vater. Jahre nach seinem Tod sucht sie den Verbindungsmann ihres Vaters bei der Stasi auf. Sie beginnt in Prozessakten und Archiven zu recherchieren.

STAND
AUTOR/IN