Kultur in Corona-Zeiten

Baden-Württemberg: 2G-Option in Clubs und bei Kulturveranstaltungen ermöglicht Wegfall von Maskenpflicht und Obergrenze

STAND

Kulturelle Veranstaltungen im Innenbereich können in Baden-Württemberg ab Montag, den 16.8. wieder bei voller Auslastung stattfinden – solange alle Teilnehmer*innen entweder geimpft, genesen oder PCR-getestet sind. Eingeschlossen sind hierbei auch Discotheken und Clubs. Ersetzt und ergänzt wurde diese Regelung zum 15. Oktober mit einem teilweise optionalen 2G-Modell — also nur Geimpfte und Genesene, dafür ohne Maske und Abstand.

Discotheken und Clubs, feiernde Menschen (Foto: imago images, imago images/YAY Images)
Endlich wieder Bässe: In Baden-Württemberg dürfen ab Montag Discotheken und Clubs nach monatelangen Schließungen und Auslastungsgrenzen wieder öffnen. imago images/YAY Images

Inzidenz in Baden-Württemberg nicht mehr der Maßstab

Als ordnungspolitisches Mittel wird die Inzidenz in der neuen Coronaverordnung vom 16. August 2021 keine Rolle mehr spielen. Dies teilte das Gesundheitsministerium in Stuttgart mit.

Unabhängig von der 7-Tage-Inzidenz soll allen Bürger*innen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben wieder ermöglicht werden – unter Berücksichtigung der in der aktuellen Corona-Verordnung festgesetzten Regelungen. Bis zum 14. Oktober 2021 orientierte sich diese am 3G-Modell, das heißt, wer geimpft, genesen oder PCR-getestet ist, konnte dann wieder kulturelle Veranstaltungen im Innenbereich besuchen. Mit dieser Ankündigung hatte Baden-Württemberg eine Vorreiterrolle eingenommen und als erstes Bundesland versucht, der Kultur gesicherte Öffnungsperspektiven zu bieten.

2G-Optionsmodell bietet noch mehr Freiheiten bei Veranstaltungen

Zum 15. Oktober tritt nun eine neue Corona-Verordnung inkraft: Diese ergänzt die bisherige Regelung um ein sogenanntes 2G-Optionsmodell. Wenn sich Veranstalter*innen für das 2G-Modell entscheiden, haben nur noch Geimpfte und Genesene Zutritt, Getestete dagegen nicht mehr. Maskenpflicht und Abstandsregeln fallen bei der 2G-Regel weg und die Personenobergrenze von maximal 25.000 Zuschauern wird aufgehoben.

Die baden-württembergische Landesregierung begründet die Einführung des neuen Modells mit stagnierenden Infektionszahlen und der Impfquote. Ausgenommen von der 2G-Regel sind Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Menschen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können.

Ende der kostenlosen Anitgen-Tests

Die kostenlosen Antigen-Tests laufen nach den Beschlüssen der Ministerpräsident*innen-Konferenz zum 11. Oktober aus. Ab dann müssen Ungeimpfte selbst für die Kosten aufkommen. Für einen Antigen-Test werden dann rund 11 Euro fällig, bei einem PCR-Test beträgt die voraussichtliche Gebühr knapp 50 Euro.

Befreit werden von den Zahlungen Kinder sowie Menschen, die sich nachweislich nicht gegen das Coronavirus impfen lassen können.

Clubkultur #EndlichWiederBässe — Wie steht es um die Clubs im Südwesten?

Konzerte erleben, Freunde und Freundinnen treffen, die Nacht durchtanzen — all das haben uns Club-Besuche vor Beginn der Corona-Pandemie ermöglicht. Seit über einem Jahr ist das vorbei. Wie geht es weiter für die Szene? Die Reihe #EndlichWiederBässe besucht Clubs in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.  mehr...

Leben Ohne Maske und Abstand: Modellprojekt Clubkultur am Beispiel Ravensburg

Tanzen, Party machen, in der Disco die Freunde treffen. Die Coronapandemie hat die Clubkultur lahmgelegt. Ein Modellprojekt in Baden-Württemberg soll nun aber die Zukunft ausloten. Das Ziel: Feiern ohne Maske und Abstand.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Unabhängig von Inzidenzen 3G-Regel in Baden-Württemberg schon ab Montag - teilweise PCR-Testpflicht

Wer am gesellschaftlichen Leben teilnehmen will, muss wohl schon ab kommender Woche getestet, geimpft oder genesen sein. Die Inzidenz soll im Alltag keine Rolle mehr spielen.  mehr...

Baden-Württemberg

PCR-Testpflicht ab Montag FDP-Fraktionschef wirft BW-Regierung Schikane von Ungeimpften vor

FDP-Fraktionschef Rülke kritisiert die verschärften Test-Regeln in der neuen Corona-Verordnung. Ab Montag soll im Land eine PCR-Testpflicht für bestimmte Innenräume gelten.  mehr...

STAND
AUTOR/IN