STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3,6 MB | MP3)

Der Nachrichtendienst „Discord” kommt nicht im Gewand moderner Mainstream-Medien daher. Viel eher erinnert er an ein altmodisches Forum aus den frühen 2000er Jahren. Doch das stört offenbar die Musik-Comunity nicht, es macht vielleicht ja gerade den Reiz aus. Inzwischen tauschen sich immer mehr Künstler über das Kommunikationsmedium aus. Das britische Elektro-Duo „Disclosure” ist bereits bei „Discord” oder auch die Avantgarde-Künstlerin „Arca”, wie Christoph Möller beobachtet hat.

STAND
AUTOR/IN