Forum

Dilemma für den Glauben – Wie der Krieg die Kirche spaltet

STAND

Silke Arning diskutiert mit
Jesuitenpater Klaus Mertes, Superior des Ignatiushauses Berlin
Prof. Dr. Claudia Nothelle, Vizepräsidentin des Zentralkomitees der deutschen Katholiken
Wiltrud Rösch-Metzler, Vorstandsvorsitzendedes pax christi Diözesanverbands Rottenburg-Stuttgart

Audio herunterladen (42,2 MB | MP3)

Der Ukraine-Krieg bringt die Kirchen in Bedrängnis. Waffen liefern - ja oder nein?

Auch auf dem Katholikentag in Stuttgart wird die Frage im Mittelpunkt stehen. Eine Antwort bereitet Schwierigkeiten, gehört doch das Eintreten für gewaltfreie Konfliktlösungen zur christlichen Überzeugung.

Welchen Halt bietet die Friedensethik angesichts von Putins Panzern? Ist der Pazifismus am Ende?

Stuttgart

Eröffnung am Mittwochabend Alles Wichtige zum Katholikentag 2022 in Stuttgart auf einen Blick

Am Mittwoch hat in Stuttgart der Katholikentag 2022 begonnen. Hier gibt es Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Gespräch Katholikentag in Stuttgart beginnt – Kirche im Kreuzfeuer der Kritik

„Die Frage ist nicht, ob wir noch Kirche brauchen, sondern wie“, sagt Mark Kleber aus der SWR-Redaktion Religion und Welt. Bei dem 102. Katholikentag in Stuttgart gehe es um die Reformfähigkeit der katholischen Kirche, erläutert der Experte.

SWR2 am Morgen SWR2

SWR2 Glauben Leben teilen – Querschnitt des 102. Katholikentages in Stuttgart

Der 102. Katholikentag in Stuttgart will ein Forum sein, bei dem sich Menschen unterschiedlicher Konfessionen austauschen und das Miteinander gemeinsam feiern.

SWR2 Glauben SWR2

Tagesgespräch Bischof Bedford-Strohm: Die Ohnmacht angesichts des Krieges aushalten

Der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, Heinrich Bedford-Strohn, hat im SWR Tagesgespräch die "Ohnmacht der Kirchen" angesichts des Krieges in der Ukraine beklagt. Wichtig sei es, diese Ohnmacht "auszuhalten", gleichzeitig aber auch die Hoffnung nicht zu verlieren. "Wenn wir tief in der Seele spüren, dass der Tod, die Gewalt, nicht das letzte Wort ist, sondern dass am Ende das Leben steht, dann werden wir wieder in die Lage versetzt, zu handeln, zu helfen, zu unterstützen, und das zu tun, was immer wir an unserem Ort tun können." Deshalb sei die Zeit von Karfreitag bis zum Osterfest gerade jetzt wichtig.

SWR2 Aktuell SWR2

Diskussion Abschied vom Pazifismus – Wo steht die deutsche Friedensbewegung?

Die traditionellen Friedensmärsche zu Ostern haben mit dem Krieg in der Ukraine eine neue Brisanz. Bundeskanzler Olaf Scholz will die Bundeswehr mit 100 Milliarden Euro aufrüsten. Seine politisch ausgelobte „Zeitenwende“ stellt die Grundsätze der deutschen Friedensbewegung in Frage. Gibt es Sicherheit nur durch Waffen? Erleben wir einen neuen Rüstungswahnsinn oder die längst überfällige Wiederaufrüstung? Sind die Deutschen bereit, Freiheit und Wohlstand militärisch zu verteidigen? Lukas Meyer-Blankenburg diskutiert mit Ralf Becker - Koordinator der bundesweiten Initiative „Sicherheit neu denken“, Evangelische Kirche, Dr. Pia Fuhrhop, Expertin für Sicherheitspolitik von der Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin, Prof. Dr. Philipp Gassert - Historiker, Universität Mannheim

SWR2 Forum SWR2

SWR2 Glauben Kämpfen oder austreten? Das Dilemma der katholischen Gläubigen

Die Zahl der Kirchenaustritte ist in diesem Jahr deutlich gestiegen. Inzwischen gehen selbst die, die zum Kern der Gemeinde gehören. Was hält die anderen?

SWR2 Glauben SWR2

STAND
AUTOR/IN
SWR