Forum

Die Waffe des Westens – Was bringen die Russland-Sanktionen?

STAND

Sina Rosenkranz diskutiert mit
Dr. Janis Kluge, Osteuropaexperte, Stiftung Wissenschaft und Politik
Prof. Dr. Alexander Kriwoluzky, Ökonom, Freie Universität Berlin
Petra Pinzler, Hauptstadtkorrespondentin der Zeitung DIE ZEIT

Audio herunterladen (42,2 MB | MP3)

Exportverbote, Finanz-Sanktionen, ein Stopp der Ostseepipeline Nordstream zwei - die EU schnürt eilig ein Sanktionspaket nach dem anderen.

Derweil führt Putin seinen Krieg gegen die Ukraine unvermindert weiter.

Was also bringen die Wirtschaftssanktionen? Kann der Westen Russland damit wirklich in die Knie zwingen? Und wie sehr würde ein Stopp von russischen Energieimporten der deutschen Wirtschaft schaden?

Gespräch Rechtslage beim Boykott russischer Künstler zweifelhaft — Viele Fälle von Diskriminierung, aber keine Klagewelle

Bei den Boykotten und Ausladungen russischer Künstler*Innen wird sehr oft das europaweite Antidiskriminierungsrecht missachtet. Darauf weist der Rechtsanwalt und Sanktions-Fachmann Viktor Winkler im Gespräch mit SWR2 hin. „Wenn jemand in einem solchen Fall zur Begründung direkt an das Russische anknüpft, ist das ganz klar ein Verstoß gegen das Antidiskriminierungsrecht“, sagt Winkler.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Gespräch Kunst-Investitionen und Kultur-Spenden: Wie russisches Oligarchen-Geld in der Schweiz landet

„Die Schweizer Behörden fahnden noch nicht wirklich aktiv nach Oligarchen-Vermögen“, sagt unsere ARD Korrespondentin in Genf, Kathrin Hondl, bei SWR2. Dies deckt sich mit der Kritik Wolodymyr Selenskyjs. Der ukrainische Präsident bezeichnete es als „schmerzlich“, dass die russische Elite ihr Geld in der Schweiz in Sicherheit gebracht habe.  mehr...

Forum Abgesagt und ausgeladen – Was bleibt vom Kulturaustausch mit Russland?

Russische Künstlerinnen und Künstler werden ausgeladen, Konzerte werden abgesagt, Museen und Akademien kündigen die Zusammenarbeit, Theater- und Opernbühnen nehmen russische Stücke vom Spielplan. Selbst ein klares Bekenntnis gegen Putin schützt nicht vor dem Bann. Werden die kulturellen Beziehungen mit Russland zum Kollateralschaden von Putins brutalem Angriffskrieg auf die Ukraine?  mehr...

Kunst Wie gehen Museen und Ausstellungen im Südwesten mit russischer Kunst um?

Angesichts zahlreicher Stellungnahmen von Künstler*innen zum Ukraine-Kriegen fragen sich auch Museen und Kunshallen, wie es mit russischen Leihgaben oder Kooperationen weitergehen soll. Wen trifft ein Boykott russischer Ausstellungsstücke? Möchte man diese noch zeigen – und wäre ein Transport überhaupt möglich? Auch Museen im Südwesten wie die Staatsgalerie Stuttgart und das Rheinische Landesmuseum stehen hier vor vielen Problemen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch Sondersitzung der UNESCO zur Situation von Kulturgut im Ukraine-Krieg

Die UNESCO überwache per Satellit zwanzig Stätten in der Ukraine, um mögliche Beschädigungen festzustellen, sagt der Kulturjournalist Nikolaus Bernau in SWR2. Bernau hat für SWR2 die Sondersitzung des Exekutivrats der UNESCO zur Situation in der Ukraine beobachtet. Der Vertreter der Ukraine forderte darin die Suspendierung Russlands aus allen Gremien der UNESCO. Als Reaktion gab es stehende Ovationen, „das ist in der UNESCO extrem unüblich“, so Bernau.  mehr...

Gespräch Bruch der Beziehungen zu russischen Hochschulen: „Brücken wieder aufzubauen, ist sehr kompliziert“

Russland wird für seinen Angriffskrieg in der Ukraine nicht nur wirtschaftlich vom Rest der Welt isoliert; auch die Hochschulen in Deutschland brechen mehr und mehr die Beziehungen zu Wissenschaftseinrichtungen und Universitäten in Russland ab; ein Schritt, der von der baden-württembergischen Wissenschaftsministerin Theresia Bauer gefordert wird.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
AUTOR/IN
SWR