Gespräch

Die Queen fährt LKW und Boris Johnson rettet Weihnachten: Über die Versorgungskrise in Großbritannien

STAND
INTERVIEW

Audio herunterladen (6,3 MB | MP3)

Wir haben keine Angst, zu verhungern, nur die Vielfalt fehlt, so beschreibt London-Korrespondentin Gabi Biesinger die Lage in den britischen Supermärkten zurzeit.

Seit Tagen häufen sich die Berichte über eine Versorgungskrise in Großbritannien. Vor allem fehlen LKW-Fahrer, die beispielsweise Benzin zu den Tankstellen bringen. Infolgedessen gibt es kein Benzin, prügeln sich Leute vor den Tankstellen, beschweren sich die Londoner Taxifahrer, weil sie nicht mehr fahren können. Jetzt will die britische Regierung sogar notfalls Lkw-Fahrer von der Armee bereitstellen lassen, um das Versorgungsproblem zu lösen.

100.000 LKW-Fahrer würden fehlen, vor allem Fahrer aus Osteuropa seien nach dem Brexit abhanden gekommen, so Biesinger. Corona habe zudem die Ausbildung von Fahrern aufgehalten. Doch die Regierung ergreife noch weitere Maßnahmen. Es würden Briefe verschickt an Menschen, von denen man weiß, dass sie eine LKW-Lizenz haben. Sie seien darum gebeten worden, sich zu überlegen, ob sie nicht einen Job im Transportgewerbe annehmen möchten: „Ein Bekannter von mir, ein Universitätsprofessor hat so einen Brief bekommen, sich aber dagegen entschieden“, so Biesinger.

Meme: Die Queen im Telefonat mit Boris Johnson: "Yes, I did drive a truck during the war. Why do you ask?"

Tagesschau-Nachrichten

Benzinengpässe in Großbritannien Johnson versetzt Militär in Bereitschaft

Es soll laut der britischen Regierung eine reine Vorsichtsmaßnahme sein: Notfalls soll auch die Armee eingesetzt werden, um Benzin-Lieferungen zu übernehmen. Der zum Teil chaotisc…  mehr...

Lieferprobleme in Großbritannien Arbeitsvisa für Tausende Lkw-Fahrer

Die britische Regierung erleichtert die Ausgabe von Visa für Lkw-Fahrer. Insgesamt sollen so 10.500 ausländische Fachkräfte ins Land geholt werden, um Lieferengpässe bei Benzin un…  mehr...

Mehr zu Großbritannien

Bildung Die britische Regierung fördert Latein an staatlichen Schulen

Gleiche Bildungschancen für alle: Das will die britische Regierung durch mehr Latein erreichen. Bisher wird das fast nur an Privatschulen angeboten. Kritiker sehen darin eine Stellvertreterdebatte, die von Problemen der Schulkinder durch die Corona-Pandemie ablenke.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Corona weltweit Corona in Großbritannien: Das Vertrauen in die hohe Impfquote

Corona weltweit | Corona hat Großbritannien wieder im Griff. Die infektionszahlen sind auf hohem Niveau, aber Einschränkungen gibt es kaum noch. Was diskutiert man auf der Insel? Wie steht es um den Schulunterricht?
Christine Langer im Gespräch mit ARD-Korrespondent Christoph Prössl  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Kunst und Ausstellung „Facing Britain“ – Dokumentarfotografie in der Kunsthalle Darmstadt

Die Fotografie als eigene Kunstform – das entdeckte man in Großbritannien erst in den 80er Jahren. Daher ist die Ausstellung in Darmstadt etwas Besonderes: Sie zeigt Werke, die zum Teil noch nie ausgestellt wurden. Gleichzeitig gibt sie mit den Dokumentarfotos, die die Zeit seit 1960 abbilden, einen unverstellten Einblick in die Gesellschaft Großbritanniens. Gerade nach dem Brexit ein wichtiger Beitrag zum Verständnis der Menschen auf der Insel.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
INTERVIEW