Gespräch

Midterms in den USA: Schicksalswahl erst in zwei Jahren

STAND
INTERVIEW
Frauke Oppenberg

Bei den Midterm-Wahlen geht es traditionell darum, „dem amtierenden Präsidenten eins auszuwischen“, meint Boris Vormann, Politikwissenschaftler vom Bard-College Berlin im SWR2 Gespräch. Die aufgeheizte Stimmung dieser Midterms zeige das vor allem, dass der ehemalige Präsident Donald Trump die republikanische Partei noch fest im Griff habe.

Audio herunterladen (5,3 MB | MP3)

Bisher seien die meisten Wahlen gegen die amtierende Partei aus. Den Begriff „Schicksalswahl“ würde er jedoch vermeiden wollen, weil dann mehr „Hype“ entstünde, als es notwendig sei. Die Republikaner hätten es nicht geschafft, zwischen der Partei und Trump eine klare Linie zu ziehen. Der Hype diene der Wahl in zwei Jahren, die als die eigentliche „Schicksalswahl“ anzusehen sei.

Audio herunterladen (23,9 MB | MP3)

Kulturmedienschau Elon Musk gibt Wahlempfehlung für Republikaner | 8.11.2022

Kurz vor den Midterm-Wahlen in den USA hat Twitter-Chef Elon Musk eine Wahlempfehlung für die US-Republikaner gegeben. Und: „Geheimsache Katar“, eine ZDF-Doku untersucht die Hintergründe zur Fußball-WM.

SWR2 am Morgen SWR2

Politik Midterms in den USA – Der Kampf um Latino-Wählerstimmen

Am 8. November wählen die USA einen neuen Kongress, wichtige Halbzeitwahlen für Präsident Biden. Latino-Wähler könnten die Wahl entscheiden. Um sie buhlen die Parteien besonders.

SWR2 Wissen SWR2

Gespräch Annett Meiritz, Juliane Schäuble – Guns n' Rosé. Konservative Frauen erobern die USA

Am 8. November finden in den USA die Midterms statt, wichtige Halbzeitwahlen für US-Präsident Joe Biden. Die Republikaner sind im Aufwind. Sie basteln schon an der Rückkehr ins Weiße Haus. Eine konservative Revolution, die maßgeblich von Frauen angetrieben wird.

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

USA

Feature Die Dirty Tricks der Demokratie – Wahlmanipulation in den USA

Am 8. November finden Vorwahlen in den USA statt. In einem Land, in dem die politischen Parteien immer weiter auseinanderdriften. Tom Schimmeck erklärt, mit welchen Tricks gearbeitet wird.

SWR2 Feature SWR2

Gesellschaft Kulturkrieg: Bücherverbote in den USA

In den USA sind republikanische Politiker auf einem Kreuzzug für Bücherverbote. Weiße Baptistenprediger unterstützen sie in ihren Kirchen. Sie wollen, dass Bücher aus den Regalen verschwinden, von denen sie meinen, sie seien „obszön“, „subversiv“, „satanisch“ oder alles zusammen.

SWR2 Impuls SWR2

STAND
INTERVIEW
Frauke Oppenberg