Kulturmedienschau

Die Documenta „diskussionsunfähig“ und Uwe Tellkamp „will nicht als rechtes Arschloch hingestellt werden“ | 12.5.2022

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (4,1 MB | MP3)

Die Antisemitismus-Vorwürfe gegen die Documenta stehen seit Monaten im Raum. Ein Blog hatte geäußert, unter den geladenen Künstlern stünden einige der BDS-Initiative nahe, die der Bundestag mit großer Mehrheit als antisemitische Bewegung verurteilt hat. Nun hat es eine Wende gegeben: Eigentlich wollte die Documenta eine klärende Gesprächsrunde veranstalten, die wurde dann aber doch kurzfristig abgesagt. Am Sonntag meldeten sich die Macher der diesjährigen Ausgabe in einem offenen Brief zu Wort.

SWR2 Wissen Die documenta in Kassel – Weltkunst in der deutschen Provinz

Von Stefanie Blumenbecker  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Gespräch Scheindebatte – Spekulationen über Suhrkamp und Tellkamp

Gespräch mit SWR Literaturchef Frank Hertweck zu Spekulationen über den Suhrkamp Verlag und dessen Verhältnis zum Autor Uwe Tellkamp  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

STAND
AUTOR/IN