STAND
INTERVIEW

Aus einer historisch-soziologioschen Sicht sei eine Krise wie die Corona-Pandemie immer auch eine Chance, dass gesellschaftliches Neues entstehen könne, so der Soziologe Hartmut Rosa in SWR2.

Audio herunterladen (5,7 MB | MP3)

Für Menschen, die jetzt nicht arbeiten könnten und jetzt zuhause seien, gebe es kein Ziel, nichts zum Abarbeiten.

Hartmut Rosa ist Professor für Allgemeine und Theoretische Soziologie an der Universität Jena, Rosa ist bekannt für seine Studien zur Beschleunigung der Arbeits- und Lebenswelt. Zuletzt erschien sein Buch "Unverfügbarkeit".

SWR2 befasst sich in einer Gesprächsreihe mit den Folgen der Corona-Pandemie. Corona könnte wichtige gesellschaftliche Entwicklungen beschleunigen, sei es in der Politik zum Klimawandel, im Gesundheitswesen oder bei der Digitalisierung.

Gesprächsreihe Die Corona-Krise als Beschleuniger — welche gesellschaftlichen Folgen hat die Pandemie?

Bringt die Corona-Krise für das Klima, was die Klimadebatte nie geschafft hat? Geht jetzt die Digitalisierung schneller voran? Beschleunigt die Krise gesellschaftliche Entwicklungen in Deutschland? SWR2 fragt Experten, welche Folgen die Pandemie haben könnte.  mehr...

STAND
INTERVIEW