SWR2 Glauben

Die Ahmadiyya Muslim Jamaat: Bald 100 Jahre Islam in Deutschland

STAND
AUTOR/IN
Julia Ley
REDAKTEUR/IN
Esther Saoub

Bildung, Friedfertigkeit, straffe Organisation: In Deutschland ist die Gemeinde der Ahmadiyya kaum bekannt, dabei kann sie erstaunliche Erfolge vorweisen. Ein Vorbild für andere?

Audio herunterladen (23,4 MB | MP3)

Die Ahmadiyya Muslim Jamaat bezeichnet sich selbst als größte muslimische Organisation der Welt, wenngleich sie in keinem muslimischen Land eine Mehrheit stellt und in vielen brutal verfolgt wird. Auch in Deutschland hat sie nach eigenen Angaben nur rund 50.000 Mitglieder - und ist dennoch als erste muslimische Körperschaft seit 2013 den Kirchen gleichgestellt. Die Ahmadiyya hat den Anspruch, einen wertkonservativen und zugleich liberalen Islam zu vertreten - ohne ausländische Einflussnahme. Die Imame werden in Deutschland ausgebildet, gepredigt wird auf Deutsch. Ein Modell für die Zukunft?

STAND
AUTOR/IN
Julia Ley
REDAKTEUR/IN
Esther Saoub