Gespräch

Desinformationskampagne auf Social Media: Wie sieht es in Deutschland kurz vor der Bundestagwahl aus?

STAND
INTERVIEW

Audio herunterladen (7,7 MB | MP3)

Immer mehr spielt Social Media eine Rolle bei Wahlkampagnen, aber auch beim Wahlbetrug. Das IDZ, Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft in Jena, untersucht genau solche Phänomene und die Narrative des Wahlbetrugs auf Social Media.

Wer hinter solchen Desinformationskampagnen steckt, sei sehr schwierig zu sagen, erklärt Fabian Klinker, Referent beim IDZ, denn „Social Media Diskurse sind von Netzwerkstrukturen und ihrer Schnelllebigkeit geprägt“, aber vor allem, „meistens sind es oft sehr verschiedene Akteur*innen, aus sehr verschiedenen Milieus, die agieren.“

das ARD radiofeatur Virtuelle Propaganda – Doku über digitale Stimmungsmache im Wahlkampf

Der Wahlkampf wird auch in Deutschland zunehmend im Internet geführt. Welche Gefahren drohen? Lassen sich Wahlen mit Hilfe von social media manipulieren?  mehr...

SWR2 Feature SWR2

Tagesgespräch BW-Landeswahlleiterin Nesch: Kein Grund zur Sorge über Betrug bei der Briefwahl

Vor der Bundestagswahl am Sonntag ist die baden-württembergische Landeswahlleiterin Cornelia Nesch Behauptungen entgegengetreten, wonach Briefwahl allgemein anfällig für Wahlbetrug sei. Besonders aus der AfD waren in der Vergangenheit immer wieder entsprechende Äußerungen zu hören. "Ich kann nur appellieren, dass man solchen Neuigkeiten und Nachrichten einfach keinen Glauben schenkt", sagte Nesch im SWR-Tagesgespräch zum Thema. Sie sei mit sämtlichen rechtlichen Regelungen der Briefwahl vertraut. "Ich kann nicht erkennen, wie sich hier ein Risiko realisieren soll. Nach meinem Dafürhalten sind die Briefwahlen sicher und in der Bundesrepublik wird alles dafür getan, dass das auch so bleibt."
Wer seine Stimme stattdessen im Wahllokal abgebe, müsse sich dort wiederum keine Sorgen um eine mögliche Corona-Infektion machen. Schon bei der vergangenen Landtagswahl in Baden-Württemberg im März seien die Schutzmaßnahmen erfolgreich erprobt worden, sagte Nesch. Dazu gehöre unter anderem, dass Wahllokale nur mit einem Mund-Nasen-Schutz betreten werden dürften und ein Sicherheitsabstand von 1,5 Metern gelte. Die Gemeinden in den rund 11.000 Wahlbezirken im Land würden stark darauf achten, dass in den Wahllokalen "alles Corona-gerecht stattfinden kann und niemand zu Schaden kommen wird", so die Landeswahlleiterin.  mehr...

SWR2 Aktuell SWR2

Netzkultur Der Facebook-Konzern weiß: Instagram schadet der mentalen Gesundheit junger Mädchen

Das soziale Netzwerk Instagram schadet der mentalen Gesundheit vieler seine jungen Nutzerinnen. Nach Daten, die die Muttergesellschaft Facebook selbst gesammelt hat, fühlt sich jedes dritte Mädchen wegen Instagram schlechter. Bis jetzt wurden die internen Erkenntnisse aktiv unter Verschluss gehalten, das zumindest schreibt das Wall Street Journal und beruft sich auf geleakte Dokumente. Mittlerweile hat die ehemalige Facebook-Mitarbeiterin Frances Haugen erklärt, dass sie die Dokumente an das "Wall Street Journal" weitergegeben habe.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Mehr zu Fake News:

Die Macht ... (3/10) Die Macht der Meinungen

Nie war die Meinungsfreiheit größer als heute. Doch Diktaturen finden neue Wege der Zensur, Fake News und Hass fluten das Internet und seriöser Journalismus verliert sein Geschäftsmodell.  mehr...

SWR2 Wissen: Spezial SWR2

Gespräch Der Erfolg von „FakeNews“: Wie sich Falschinformationen leichter verbreiten

Die Verwendung von „FakeNews“ in Medien und sozialen Netzwerken sei heute wesentlich komplexer, als es dieser Begriff eigentlich erwarten lasse, so die Kommunikationswissenschaftlerin Judith Möller in SWR2. So sei es möglich, dass eigentlich korrekte Informationen, zum Beispiel über leere Intensivstationen in Krankenhäuser, zur Rechtfertigung falscher Behauptungen genützt würden, dass es keine Corona-Pandemie gebe oder ähnliche Fehlinformationen. Möller lehrt an der Uni Amsterdam und hat den kommunikationswissenschaftlichen Teil eines Gutachtens für die Landesmedienanstalten verfasst, das auf den Münchner Medientagen vorgestellt wird.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

SWR2 Wissen: Aula Lügen, Bullshit und Corona - Wahrheit in Zeiten der Pandemie

Noch nie hatten Fake News eine derartige Bedeutung wie im aktuellen Pandemie-Geschehen. Denn wenn Corona-Leugner ungeschützt Kontakt zu anderen Menschen haben, riskieren sie ihr eigenes und das Leben der anderen. Es ist also wichtiger als je zuvor, klar zwischen Wahrheit und Fake News zu unterscheiden. Wie das gelingen kann, zeigt der Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen.  mehr...

SWR2 Wissen: Aula SWR2

Brauchtum Medien in Zeiten von Fake News: Mach‘s gut, lieber Aprilscherz!

Jemanden in den April schicken hat eine lange Tradition. Aber in Zeiten von Fake News ist den Deutschen die Lust am Aprilscherz anscheinend abhanden gekommen. Mark Kleber hat dem Aprilscherz deshalb einen Abschiedsbrief geschrieben.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Bildung Fake oder echt? Deutschen Schüler*innen fehlt Medienkompetenz

Ist eine Information im Netz vertrauenswürdig oder nicht, Fakt oder Meinung? Das kann weniger als die Hälfte der deutschen 15-Jährigen unterscheiden, wie eine Sonderauswertung der PISA-Studie ergeben hat. Im internationalen Vergleich nur Mittelmaß.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Gespräch Der Einfluss „alternativer“ Informationsblasen: Hans Demmel über seine Erfahrungen mit der „Anderswelt“

Komplett sei er noch nicht aus der „Anderswelt“ aufgetaucht, denn es gäbe noch das ein oder andere, von dem er nicht loskomme, sagt der Journalist Hans Demmel. Die „Anderswelt“, das sind die Publikationen von rechten Medien.
Demmel wollte herausfinden, was es mit einem macht, wenn man sich nur einseitig informiert und Verschwörungsmythen und Fake News in rechten Medien konsumiert. Er hat einen Selbstversuch gestartet und mit seinem Kollegen Friedrich Küppersbusch ein Buch darüber geschrieben. Die Erfahrung, die er vor allem gemacht hat: „Wenn Sie in diese Welt eintauchen, tauchen Sie in ein Dunkel ein“. Wenn man diese falschen Nachrichten ununterbrochen höre, aber wisse, dass das alles nicht stimmt, löse das tiefe Ängste und Verstimmungen aus, so Hans Demmel.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
INTERVIEW