Diskussion

Der Untergang des Römischen Reiches – Wie stirbt eine Weltmacht?

STAND
AUTOR/IN
Gregor Papsch

Audio herunterladen (42,1 MB | MP3)

Das Ende der Römischen Imperiums hat seit jeher Rätsel aufgegeben. Denn wenn dieses Riesenreich über Jahrhunderte doch so nahezu perfekt organisiert war, wie konnte es dann scheitern? Heute weiß man: Das Ende kam fast überall auf leisen Sohlen, den großen Knall gab es nicht, der legendäre Kampf um Rom fand nie statt, die wilden Barbaren waren oft zahmer als gedacht. Wie stirbt eine Weltmacht? Was lernen wir daraus bis heute? Gregor Papsch diskutiert mit Dr. Elisabeth Dühr - Kunsthistorikerin und Leiterin des Stadtmuseums Simeonstift Trier, Dr. Marcus Reuter - Archäologe und Direktor des Rheinischen Landesmuseums Trier, Prof. Dr. Christian Witschel - Althistoriker, Universität Heidelberg

STAND
AUTOR/IN
Gregor Papsch