Forum

Der unbewiesene Verrat – Was zeigt der Streit um Anne Frank?

STAND

Gregor Papsch diskutiert mit
Prof. Dr. em. Gerhard Hirschfeld, Historiker, Stuttgart
Prof. Dr. Meron Mendel, Direktor der Bildungsstätte Anne Frank, Frankfurt
Melissa Müller, Anne Frank-Biografin, München

Audio herunterladen (41,7 MB | MP3)

Ist der Mann ausfindig gemacht, der 1944 die Jüdin Anne Frank den Nazis ausgeliefert hat?

Ein internationales Rechercheteam nennt den Namen Arnold van den Bergh, Notar in Amsterdam und Mitglied im Judenrat der Stadt. Historikerinnen und Historiker äußern Zweifel an der Theorie, der Anne Frank Fonds hält sie für gefährlich und sieht in der unterschwelligen Aussage „Jude verrät Juden" einen Antisemitismus-Booster.

Literatur Niederländischer Verlag Ambo/Anthos nimmt umstrittenes Anne-Frank-Buch aus dem Verkauf

Nach einer zerschmetternden Analyse eines Forscherteams und schwerwiegender Kritik zahlreicher Expert*innen stoppt der Verlag Ambo/Anthos den Verkauf der umstrittenen niederländischen Ausgabe von „Der Verrat an Anne Frank“.  mehr...

In den Niederlanden ist das umstrittene Buch ein Bestseller, obwohl der Verlag Ungenauigkeiten eingestanden hat, Mitte März erscheint die deutsche Ausgabe - trotz massiver Kritik. Wie legitim oder gefährlich ist die Debatte um den „Verrat an Anne Frank"?

„Die Hypothese, dass ein jüdischer Notar Anne Frank verraten haben soll, ist nicht belegt, aber man muss die Diskussion darüber führen dürfen, weil sie der Wahrheitsfindung dient.“

Melissa Müller, Das Mädchen Anne Frank. Die Biographie, S. Fischer-Verlag 2013, EUR 16,00

Rosemary Sullivan, Der Verrat an Anne Frank. Eine Ermittlung, Verlag HarperCollins, März 2022, EUR 24,00

STAND
AUTOR/IN