Forum

Das Putin-Syndrom – Gibt es eine ostdeutsche Schwäche für Russland?

STAND

Martin Durm diskutiert mit
Norbert Pötzl, freier Journalist, Hamburg
Sabine Rennefanz, Spiegel-Kolumnistin und Autorin, Berlin
Prof. Dr. Claudia Weber, Historikerin, Europa-Universität Viadrina, Frankfurt/ Oder

Audio herunterladen (42,1 MB | MP3)

Die russische Propaganda trifft offenbar auf Resonanz.

Vor allem in ostdeutschen Kleinstädten haben in den vergangenen Wochen Tausende gegen westliche Sanktionen protestiert und diffuse Sympathie für Putin gezeigt.

Vor dem Hintergrund des Ukrainekrieges erscheint ihnen nicht Russland als eigentlicher Aggressor sondern die Nato.

Woher kommt dieses pro-russische Weltsicht? Und was richtet sie an?

STAND
AUTOR/IN
SWR