Gespräch

,,Cringe" ist Jugendwort des Jahres 2021: Ausdruck des Fremdschämens

STAND
INTERVIEW

Audio herunterladen (4,8 MB | MP3)

„Cringe“, das Jugendwort des Jahres 2021, sei ein Begriff, den die Jugendlichen wirklich benutzen — und zwar täglich, sagte Sarah Bartl vom Langenscheidt-Verlag gegenüber SWR2. ,„Cringe“ bedeute „sich fremdschämen“. „Das Wort wird verwendet, wenn jemand etwas richtig Unangenehmes, Peinliches sagt“, so Bartl. In den Social-Media Kanälen zum Beispiel gebe es „cringeworthy content“, also Inhalte zum Fremdschämen.

Grundsätzlich sei zu beobachten, dass sich Anglizismen in der Jugendsprache immer mehr ausbreiten, betonte die Vertreterin des Langenscheidt-Verlages. Das liege daran, dass internationale Influencer*innen diese Anglizismen auf Instagram oder Tik Tok etablierten.

Jugendsprache Jugendwort des Jahres 2021: „Cringe“ gewinnt vor „sheesh“ und „sus“

Bei der jährlich vom Langenscheidt-Verlag veranstalteten Wahl zum Jugendwort des Jahres hat sich „Cringe“mit 42 Prozent der abgegebenen Stimmen durchgesetzt. Bereits in der Abstimmung 2020 war das Wort in den Top 3 vertreten.  mehr...

Wort der Woche Neue Wortschöpfungen

Immer neue Wörter schießen, brodeln und ploppen hervor aus der Alltagssprache. Annette Klosa-Kückelhaus vom Leibniz-Institut für Deutsche Sprache, Sandra Richter vom Literaturarchiv Marbach, Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen und weiter Expert*innen erklären, was die Neuschöpfungen bedeuten.  mehr...

STAND
INTERVIEW