STAND
INTERVIEW

Audio herunterladen (5,5 MB | MP3)

„Wir können uns ein Stück Mut leisten“, hat Angela Merkel zu den gelockerten Corona-Einschränkungen im öffentlichen Leben gesagt – zu diesem Mut gehört auch, dass die Eigenverantwortung der Bürgerinnen und Bürger nun mehr gefordert wird.

„Das ist ein Zeichen des Vertrauens“, sagt die Medizin-Ethikerin Christiane Woopen. Dass der Staat dem Bürger die Verantwortung zutraut, gehöre zur staatlichen Grundordnung, so Woopen weiter im Gespräch mit SWR2.

Der Staat habe in den letzten Wochen in die Grundrechte eingegriffen, „da wir die Katastrophenlage überwunden haben, darf das nicht mehr sein.“ Stattdessen können Bürger*innen ihre persönliche Risikosituation gestalten.

Die Vorsitzende des Europäischen Ethikrates betonte außerdem, dass auch die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Folgen der Maßnahmen bedacht werden müssen.

Gespräch Feridun Zaimoglu über Lockerungen: „Lebenslust ist eines, Dämlichkeit das andere“

Dem Schriftsteller Feridun Zaimoglu gehen die Lockerungen in Deutschland zu schnell. „Die Lebenslust ist das eine, Dämlichkeit ist das andere“, so Zaimoglu in SWR2.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
INTERVIEW