Tagesgespräch

CDU-Außenexperte Röttgen: Kanzler ist guter G7-Gastgeber mit schlechter Ukraine-Politik

STAND
AUTOR/IN
Rudolph, Florian

Audio herunterladen (6,3 MB | MP3)

Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen hat Bundeskanzler Scholz erneut scharf für seine Haltung im Ukraine-Krieg kritisiert. Auch wenn Scholz als guter Gastgeber beim G7-Gipfel auftrete, täusche dies nicht darüber hinweg, dass es ihm an Entschlossenheit insbesondere beim Thema Waffenlieferungen fehle. Das wüssten im Grunde auch alle Gipfelteilnehmer, trotz des Lobes, das der Kanzler für seine Politik unter anderem von US-Präsident Biden erhalten habe, sagte Röttgen im SWR2 Tagesgespräch. "Das ist auch das allgemeine Gespräch über Deutschland, dass es in dieser Frage ganz entscheidend fehlt, dass Deutschland keine initiative Politik betreibt, dass Deutschland in seiner unersetzbaren Funktion eine Klammer zu sein zwischen Ost und West nicht wirklich aktiv ist und dass auch auf der Seite der wirtschaftlichen Sanktionen die USA oder auch Italien Vorschläge machen und der Bundeskanzler für Deutschland und die EU erklären muss, wir sind noch nicht soweit." Wenn in Elmau darüber geschwiegen werde, dann nur um die vielbeschworene und auch notwendige Geschlossenheit der G7 nicht zu gefährden, so Röttgen weiter.

STAND
AUTOR/IN
Rudolph, Florian