Tagesgespräch

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU): "Wir brauchen größere und kleinere Flughäfen"

STAND
INTERVIEW

Audio herunterladen (7,1 MB | MP3)

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will mit einer Milliarde Euro den wegen der Corona-Pandemie in die Krise geratenen deutschen Flughäfen helfen. Im SWR Tagesgespräch sagte der Minister, dass es bei 227 Millionen Passagieren im Jahr klar sei, dass die Flughafeninfrastruktur in Deutschland erhalten werden müsse. Es ginge auch um die Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse. Um diese zu garantieren, brauche man eine gute Infrastruktur, so der Minister.
Für diese Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse benötige man größere, internationale, aber auch kleinere Flughäfen. Die Flughäfen in Deutschland generierten eine Wertschöpfung von 27 Milliarden Euro im Jahr, so Scheuer.
Nach Angaben des Bundesverbands der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) ist das Passagieraufkommen an den deutschen Flughäfen in den ersten drei Quartalen des Jahres um 71 Prozent zurückgegangen. Bei den deutschen Fluggesellschaften und an den Flughäfen seien rund 60.000 von 255.000 Arbeitsplätzen in Gefahr.

STAND
INTERVIEW