Leben

BUGA 2023 in Mannheim: Renaturierung der Neckarauen

STAND
AUTOR/IN
Marie-Dominique Wetzel

Bundesgartenschauen sind immer ein guter Anlass, größere, landschaftsarchitektonische Projekte anzugehen — so auch in Mannheim, wo 2023 die Bundesgartenschau ausgetragen wird. Dort will man jetzt Abschnitte des Neckars renaturieren und in das Bundesgartenschau-Gelände integrieren.

Audio herunterladen (2 MB | MP3)

Raus aus dem Betonkorsett

In der Rheinebene zwischen Heidelberg und Mannheim floss der Neckar früher in vielen Schleifen und Nebenarmen. Doch im Laufe der Jahrhunderte wurde der Fluss immer mehr gezähmt und in ein Betonkorsett gepresst. Nun haben in der ehemaligen Auenlandschaft in Mannheim-Feudenheim erste Renaturierungsmaßnahmen begonnen.

Zurück zur Natur🌳 Die Neckar Renaturierung ist das derzeit größte Renaturierungsprojekt in Baden-Württemberg. Die Natur...Posted by BUGA 23 on Tuesday, April 20, 2021

Tiere können von einem Biotop ins andere übersiedeln

Es herrscht reger Bau-Betrieb, andauernd liefern große Lastwagen Kies an und transportieren Erde ab. Hier soll ein neuer See entstehen, erklärt die für die Renaturierung verantwortliche Landschaftsarchitektin Franziska Leyer.

Die renaturierte Auenlandschaft gilt als sogenanntes „Trittstein-Biotop“: Ein ins sich geschlossenes Biotop, das aber in der Nähe anderer Biotope ist, so dass Tiere mühelos von einem zum anderen gelangen können. Das Gelände ist schon seit einiger Zeit Landschaftsschutzgebiet, jetzt sieht man hier Obstbäume, ein großes Sonnenblumenfeld und auf der gerade abgemähten Wiese stolzieren mehrere Klapperstörche.

Panoramasteg für Spazieren ohne Belastung der Umwelt

Damit sich auch wieder Fledermäuse in der Au wohl fühlen, werden speziell entworfene Fledermaustürme aus Holz aufgestellt. Die renaturierte Auenlandschaft soll auch während der Bundesgartenschau frei zugänglich sein und die 44 Hektar nicht umzäunt werden. Allerdings sollen hier durch diesen fragilen Lebensraum auch nicht Massen von Besuchern stapfen. Deswegen wird es einen riesigen Panoramasteg geben, der vom Hochgestade über den neu angelegten See reicht, und man wird auch mit einer Gondelbahn über die Au schweben können: So kann man die Auenlandschaft erkunden, ohne sie zu betreten.

SWR2 Wissen Hochwasserschutz - Neue Konzepte in Deutschland

Was heute gegen Überschwemmungen getan wird und warum wir "Schwammstädte" brauchen.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Diskussion Eine Buga für Heilbronn - Wozu gibt es eigentlich Gartenschauen?

Wozu gibt es eigentlich Gartenschauen? Es diskutieren: Jochen Sandner - Geschäftsführer Bundesgartenschaugesellschaft, Bonn, Ursel Risch - Bürgerinitiative „Konversion statt BUGA 2023,“ Mannheim, Dr. Andreas Faensen-Thiebes - Sprecher AG Stadtnaturschutz, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V., Berlin  mehr...

SWR2 Forum SWR2

STAND
AUTOR/IN
Marie-Dominique Wetzel