SWR2 Zeitgenossen

Seyran Ateş, Rechtsanwältin

STAND

im Gespräch mit Doris Maull

Audio herunterladen (38,7 MB | MP3)

Die deutsch-türkische Juristin und Publizistin Seyran Ateş ist so etwas wie eine wandelnde Provokation. Sie wuchs in einem islamisch-orthodoxen Elternhaus in Berlin-Wedding auf und wusste schon früh, dass sie Anwältin werden wollte.

Für die Vorkämpferin in Sachen Kopftuchverbot ist Toleranz gegenüber den Parallelwelten mancher Migranten erklärtermaßen eine Form der Ignoranz. Wegen Morddrohungen tritt die 56-Jährige nur noch mit Personenschutz auf.

2017 hat Seyran Ateş im Berliner Stadtteil Moabit die liberale Ibn-Rushd-Goethe Moschee eröffnet, in der sie selbst als Imamin die Gebete leitet.

STAND
AUTOR/IN
SWR