STAND

Im Gespräch mit Rainer Volk

Audio herunterladen (38,9 MB | MP3)

Um ein Thema kommt Hilde Schramm nie herum: Ihren Vater. Denn sie ist eine "geborene Speer". Als junge Frau plädierte sie dafür, Hitlers Chef-Architekt und Rüstungsplaner vorzeitig aus der Haft zu entlassen. Und wuchs dann als Pädagogin und Grünen-Politikerin in Berlin aus der "Tochter-Rolle" heraus. Seit Jahrzehnten engagiert sich die 82-jährige für Menschenrechte: Ihre Stiftung "Zurückgeben" hat die Restitution jüdischen Besitzes zum Thema. Ihre Initiative "Kontakty-Kontakte" lindert die Not ehemaliger NS-Zwangsarbeiter, vor allem in Russland. In ihrem Haus brachte sie zeitweilig Flüchtlinge aus Syrien unter. Und jetzt arbeitet sie an einem Projekt zur Entschädigung von Opfern des Nazi-Besatzungsregimes in Griechenland.

STAND
AUTOR/IN