STAND
AUTOR/IN

Nach dem Aus für das Stuttgarter Kino Metropol Ende des Jahres, dem wichtigsten Festivalkino der Landeshauptstadt, hat jetzt die Element Boulders GmbH bei den Besitzern des Gebäudes, der Union Investment, einen Mietvertrag unterschrieben. Laufzeit: 10 Jahre.

Enttäuschung und Verwirrung bei der Stadt. Denn: Die Stadt war seit dem Aus für das Metropol und einem offenen Brief der Filmbranche in intensiven Gesprächen mit der Union Investment, um ein Kino in dem denkmalgeschützten alten Bahnhof zu erhalten.

„Ich fühle mich verarscht. Wir wurden vor vollendete Tatsachen gestellt.“

Kulturamtsleiter Marc Gegenfurtner im Interview mit SWR2

Und auch die Filmbranche ist sauer – sowohl auf die Besitzer als auch auf die Stadt. Die Denkmalschutzbehörde hat die Umbauten zur Boulderhalle noch nicht genehmigt.

Stuttgart

Kommentar Ein Versäumnis der Stadt: Das Stuttgarter Kino Metropol soll zur Boulderhalle werden

Aus Stuttgarts wichtigstem Festivalkino, dem Metropol, soll eine Boulderhalle werden. Im denkmalgeschützten Gebäude – dem alten Bahnhof – soll dann bald geklettert werden, statt mutig produzierten und augenöffnenden Festivalfilmen eine öffentliche Bühne zu bieten. Im November mussten die Besitzer des Kinos Metropol ihren Vertrag beim Immobilienbesitzer Union Investment kündigen, weil sie ihn sich nicht mehr leisten konnten. Damals wie heute reagiert die Stadt überrascht und gibt sich enttäuscht über die Entwicklungen. Nur: Sie hat keineswegs eine weiße Weste in dieser Sache.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
AUTOR/IN