STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (5,6 MB | MP3)

Zum Start des Sommersemesters an den Hochschulen hat Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) betont, dass die Hochschulen bislang gut durch die Pandemie gekommen seien. Das liege an ihrer technischen Ausstattung und daran, dass die Hochschulen Erwachsene unterrichteten, sagte Karliczek im SWR Tagesgespräch. Bislang sei nicht erkennbar, dass durch Corona die Zahl der Studienabbrecher gestiegen sei.
Karliczek verwies auf Unterstützung wie verlängertes Bafög, Überbrückungshilfen und den KFW-Studienkredit. Studierende bekämen zudem länger Bafög, wenn wegen der Pandemie ein Semester nicht wie geplant stattfinden konnte.
Die Bundesbildungsministerin geht nicht davon aus, dass sich Studierende Sorgen über ihre beruflichen Perspektiven machen müssen: "Sobald die Krise vorbei ist, werden wir sehen, dass das Thema Fachkräftemangel wieder eine große Relevanz bekommt und gut ausgebildete junge Leute werden demnächst wieder händeringend gesucht." Deswegen werbe sie dafür, das Studium in der Regelstudienzeit zu beenden.

STAND
AUTOR/IN