STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (5,4 MB | MP3)

Der Rechtsextremismus wird immer mehr zu einer Bedrohung der Sicherheit in Deutschland. Das hat Verfassungsschutz-Präsident Haldenwang aus Anlass der Vorstellung des Verfassungsschutzberichts für das vergangene Jahr im SWR Tagesgespräch betont. Ein wichtiger Grund dafür sei ein verändertes Kommunikationsverhalten in der Szene: "Vieles an Austausch von Ideologie, an Radikalisierung und Propaganda findet inzwischen im Internet statt." Als Konsequenz darauf habe der Verfassungsschutz seine Arbeit umgestellt und den für Rechtsextremismus zuständigen Bereich personell aufgestockt: "Die Internetbearbeitung spielt eine wesentlich größere Rolle. Wir sind mit virtuellen Agenten auf den verschiedenen Plattformen unterwegs und hoffen dort die neusten Entwicklungen, aber auch einzelne gefährliche Protagonisten entdecken zu können." Nachdem dies im vergangenen Jahr gut gelungen sei, solle diese Art der Arbeit weiter ausgebaut werden, sagte Haldenwang dem SWR.

STAND
AUTOR/IN