STAND
MODERATOR/IN

Es diskutieren:
Prof. em. Dr. Bazon Brock, Ästhetikprofessor, Denkerei Berlin
Dr. Michael Lüders, Islamwissenschaftler und Nahost-Experte, Berlin
Ayca Tolun, Journalistin, Köln
Moderation: Michael Köhler

Audio herunterladen (39,4 MB | MP3)

Jetzt fallen Muslime in der Hagia Sophia wieder zum Gebet auf die Knie.

Die Umwidmung des Istanbuler Sakralbaus vom Museum in eine Moschee erfolgte im Alleingang und ging rasch. Der türkische Präsident Erdogan erhofft sich davon innenpolitische Erfolge. Die EU-Außenminister und der Papst kritisierten den Beschluss. Auch der UNESCO Weltkulturerbe-Status steht nun auf dem Spiel.

Brechen alte Kulturkämpfe zwischen Orient und Okzident wieder auf? Wird die Türkei immer mehr antimodern und antieuropäisch? Ist das Projekt der Pazifizierung durch Musealisierung beendet?

Gespräch Umwidmung der Hagia Sophia zur Moschee: Erdoğans muslimisches „Mainstreaming“

„Eine sehr platte Homogenisierung“ ist für die Islam-Expertin Susanne Schröter die Umwidmung der Istanbuler Hagia Sophia in eine Moschee.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Tagesgespräch Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth zu Hagia Sophia: "Kampfansage an laizistische Türkei"

Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) verurteilt die Umwidmung der Hagia Sophia durch den türkischen Präsidenten Erdogan als "Kampfansage an die laizistische Türkei" und Missbrauch der Religion. Die Grünen-Politikerin und kulturpolitische Sprecherin ihrer Fraktion sagte im SWR Tagesgespräch, Erdogan "spalte die Gesellschaft" und versuche von Wirtschafts- und Corona-Krise und Korruption abzulenken. Die EU müsse auf diese Provokation mit mehr reagieren als mit der bisher vorgetragenen Kritik. Im SWR sagte Roth: Die EU dürfe keine Rüstungsgüter mehr liefern und auch keine Hermesbürgschaften mehr übernehmen, "das würde Erdogan wehtun".  mehr...

SWR2 Tagesgespräch SWR2

Kulturmedienschau Erdoğans Eifer: Die Hagia Sofia wird zur Moschee umgewidmet | 24.7.2020

Wie geht es angesichts von Corona weiter mit den Bayreuther Festspielen? Das ist heute ein Thema auf den Kulturseiten. Außerdem gibt es Rückblicke auf die Katastrophe bei der Love Parade in Duisburg vor genau zehn Jahren. Und es geht um die Hagia Sophia in Istanbul: erst Kirche, dann Museum - und jetzt, nach dem Willen des türkischen Präsidenten Erdogan: eine Moschee.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

27.12.537: Die Konstantinopler Hagia Sophia wird eingeweiht

Fast tausend Jahre lang war die Hagia Sophia in Istanbul die größte Kirche der Welt. Mittlerweile ist sie ein Museum, um das seit Jahrzehnten gestritten wird.  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Kulturmedienschau Kritik an Entscheidung, Hagia Sophia wieder zur Moschee zu machen | 14.7.2020

Die symbolträchtige Hagia Sophia in Istanbul ist seit 1934 ein Museum. Am Freitag hat die türkische Justiz diesen Status aufgehoben und Staatschef Erdogan hat angekündigt, dass der Sakralbau, der sowohl für das Christentum als auch den Islam von großer religiöser und kulturhistorischer Bedeutung ist, schon ab Ende Juli wieder als Moschee genutzt werden soll. Das sorgt für Kritik.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
MODERATOR/IN