Kulturmedienschau

Berechtigte Kritik oder gefährliche Schwurbelei? Die Aktion #allesaufdentisch | 1.10.2021

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3,5 MB | MP3)

#allesaufdentisch ist gewissermaßen die zweite Staffel der Aktion #allesdichtmachen, in der eine Gruppe von Künstler*Innenim Frühjahr 2021 in satirischen Videos die deutschen Coronamaßnahmen kritisierte. Jetzt hat die Gruppe online Interviews mit WissenschaftlerInnen veröffentlicht. Das mediale Echo ist groß.

#allesaufdentisch: Die Videoaktion #allesdichtmachen wird fortgesetzt

Die umstrittene Videoaktion #allesdichtmachen aus dem April dieses Jahres hat eine Fortsetzung gefunden: Mit Videos und einer Petition unter dem Hashtag #allesaufdentisch fordern Künstler*innen einen "breit­gefächerten, fakten­basierten, offenen und sachlichen Diskurs" zum Umgang mit der Corona-Krise und einen runden Tisch für das Corona-Krisenmanagement.  mehr...

Gesellschaft Regisseur Dietrich Brüggemann hat sich #allesdichtmachen ausgedacht

Hinter #allesdichtmachen steht maßgeblich Dietrich Brüggemann, Regisseur und Drehbuchautor, angesehen und gut vernetzt in der deutschen Film- und Fernsehbranche. Mit einigen der „#allesdichtmachen“-Schauspieler*innen hat er Filme gedreht, Richy Müller und Ulrich Tukur spielten Hauptrollen in seinen „Tatort“-Produktionen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Debatte #allesdichtmachen: Die Geschichte hinter der Video-Aktion

„Was ist das für eine Schwurbleraktion?“: Am Morgen des 23. April 2021 wacht die deutsche Medienlandschaft zu einer gemeinsamen Video-Aktion von Schauspieler*innen wie Jan Josef Liefers, Meret Becker, Heike Makatsch und 50 anderen auf, die sich in ziemlich zynischen Videos über angebliche Übertreibungen bei der Corona-Pandemiebekämpfung ergehen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
AUTOR/IN