STAND
AUTOR/IN

Von Katja Kaplina

Machthaber Alexander Lukaschenko hat auf die Massenproteste nach der Präsidentschaftswahl am 9. August 2020 mit massiver Gewalt und Repressionen reagiert. Zehntausende Menschen wurden festgenommen, zu Haft oder einer Geldstrafe verurteilt. Viele verloren ihre Arbeit oder wurden ins Exil gedrängt. Der Musiker Sergej, der im Gefängnis gefoltert worden war, zog sich ins Privatleben zurück. Die Übersetzerin Julia, die 2020 zum ersten Mal im Leben an Demonstrationen teilnahm, traut sich 2021 aus Angst vor Repressionen nicht mehr zu protestieren.

STAND
AUTOR/IN