STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (5,6 MB | MP3)

Die Erntebilanz des Deutschen Bauernverbandes fällt für 2020 „unterdurchschnittlich“ aus. Im SWR Tagesgespräch sagte der Präsident des Verbandes, Joachim Rukwied, die Landwirte verbuchten teils das dritte Dürrejahr in Folge.

Für die Verbraucher*innen blieben durch die Lage auf dem Weltmarkt insgesamt aber „die Preise stabil“. Im SWR sagte Rukwied, die Folgen des Klimawandels seien „kein Ein-Tages-Trend“. Deshalb fordert er Hilfe der Politik. Es brauche sowohl die Möglichkeit des steuerlichen Risikoausgleichs als auch eine Mehrfachversicherung für Wetterphänomene wie Hitze, Dürre und Starkregen. Diese brauche dann aber eine „Anschubfinanzierung von Bund und Ländern“. Der Deutsche Bauernverband stellt seine Erntebilanz 2020 vor.

Klimawandel Viel zu trocken, viel zu heiß: Wie gefährlich ist der Hitzesommer 2020?

Seit Montag, 10. August 2020, hat eine Hitzewelle den Südwesten fest im Griff: Temperaturen von 35 Grad Celsius wurden spätestens am Nachmittag in den meisten Orten erreicht. Dazu fehlen auch dieses Jahr wieder die Niederschläge, wie schon in den beiden vorangehenden. Wie wirkt sich der Hitzesommer 2020 auf Mensch und Natur aus?  mehr...

STAND
AUTOR/IN