SWR2 Geld, Markt, Meinung

Back to the routes? Wie die Lieferengpässe die globalisierte Wirtschaft verändern

STAND
MODERATOR/IN

Vom Brettspiel bis zum Auto: Vieles in Deutschland wird grade knapp, weil Lieferketten haken und Rohstoffe ausgehen. Der Mangel macht vielen Unternehmen zu schaffen - und fordert von ihnen neue Ideen -und vielleicht ein Umdenken? Ist die globale Lieferkette ein Auslaufmodell und die aktuelle Krise eine Chance für den Produktionsstandort Deutschland oder Europa? Drehen die Unternehmen das Rad der Globalisierung zurück? Oder finden sie andere Lösungen, mit der Mangelwirtschaft umzugehen? Dieser Frage geht Geld, Markt, Meinung nach.

Audio herunterladen (23,4 MB | MP3)

Weitere Themen der Sendung:

  • Was fehlt? Reportage von Wolfgang Brauer.
  • Spielfiguren aus dem Ländle: Kosmos holt die Produktion nach Europa und Baden-Württemberg. Autorin Geli Hensolt.
  • Chips jetzt doch: made in Germany? Talk mit Christoph Gaißmer, Redakteur SWR Aktuelle Wirtschaft.
  • Back to the routes? Werden diese Beispiele Schule machen? Talk mit Ökonomin Lisandra Flach, ifo Institut, Expertin für Lieferketten.
  • Mangel macht kreativ: Als während des Zweiten Weltkriegs in den USA die Sahne knapp wurde, erfand ein Verkäufer namens Aaron Lapin „Sta-whip“ aus Kaffeeweißer und Fett. In der Sprühdose wurde es zum Welterfolg. Auch Fanta verdankt seine Erfindung dem Rohstoffmangel. Und auch heutzutage müssen Unternehmen neue Lösungen finden wie das Beispiel Uzin Utz als Ulm oder von Hahn Kunststoffe aus Rheinland-Pfalz zeigt. Autorin Geli Hensolt und Michael Herr.
  • Wie weiter? Welche Auswirkungen haben die Veränderungen des globalen Handels auf unser Konsumverhalten? Talk mit Dr. Christian Haubach, Hochschule Pforzheim.
STAND
MODERATOR/IN