STAND
INTERVIEW
Dauer
Sendedatum
Sendezeit
12:33 Uhr
Sender
SWR2

Der "Grüne Knopf" soll dem schlechten Gewissen abhelfen, gegen besseres Wissen Billig-Textilien zu kaufen, die in einer asiatischen Fabrik genäht wurde. Mit dem staatlichen Siegel, sollen ab heute in Geschäften Kleidungsstücke gekennzeichnet werden.

Mit dem Siegel wird beglaubigt, dass die Arbeitskräfte in den Herstellungsländern zumindest den staatlich dort festgelegten Mindestlohn gezahlt bekommen und die Herstellung ohne giftige Chemikalien erfolgt. Der Journalist Hannes Koch erläutert, es seien allerdings noch viele Mängel des Siegels zu beheben.

Wissen Leute machen Kleider

Entwicklungsminister Gerd Müller hat eine Vision: Künftig sollen die Beschäftigten in den Nähstuben Bangladeschs, Vietnams oder Kambodschas fair bezahlt werden. Er will ein neues Textilsiegel auf den Weg bringen. Der Handel läuft bereits Sturm dagegen und bezeichnet den Plan als “praktisch undurchführbar”. Er warnt, dass Textilien knapper und teurer würden, wenn ein solches Siegel gesetzlich vorgeschrieben würde.  mehr...

Fair Trade Gütesiegel für gesunde und faire Kleidung

Oft wissen wir wenig über die Produktionsbedingungen, den Einsatz von Chemikalien und über das Material unserer Kleidung. Textil-Gütesiegel sollen für mehr Transparenz sorgen.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
INTERVIEW