STAND

Von Natalie Putsche

Durch Corona ist draußen vieles lahm gelegt. Weniger Verkehr, keine Musik aus Kneipen und Klubs, keine Menschengruppen, die sich laut unterhalten. Bei vielen bewirkt die Stille vor der Haustür und die wenige Ablenkung im Außen plötzlich laute Gedanken. Es melden sich persönliche Themen, die man in der Routine des Alltags gerne verdrängt hat - wie der Wunsch nach mehr Zugehörigkeit, nach echten Freunden, nach Familie oder Gebrauchtwerden. Wie damit umgehen? Natalie Putsche erkundet, wie uns Corona mit Lebensthemen konfrontiert.

STAND
AUTOR/IN