SWR2 Tandem

Mit der Natur für die Menschen bauen – der Architekt Francis Kéré

STAND
INTERVIEW
Patrick Batarilo
REDAKTEUR/IN
Fabian Elsäßer

Audio herunterladen (33 MB | MP3)

Bei den Gebäuden des Berliner Architekten Francis Kéré stehen die Bedürfnisse der Menschen im Vordergrund. Außerdem berücksichtigt er stets die Eigenarten des Standorts und nutzt örtliche Baustoffe.

Beispielhaft dafür ist die Grundschule in seinem Heimatdorf in Burkina Faso, die durch Lehmziegel und abgesetztem Wellblechdach selbst bei größter Hitze angenehm kühl bleibt.

Inzwischen genießt Kéré für seine umwelt- und menschenfreundliche Bauweise weltweites Ansehen. Auch Theaterregisseure ließen und lassen ihre Ideen gerne von Kéré umsetzen, wie etwa Christoph Schlingensief sein „Operndorf Afrika“.   

Musiktitel:

What kind of people live in these houses?
Morrissey
CD: I am not a dog on a chain

Build
Rupa & The April Fishes
CD: Build

Deén wolo mousso
Victor Démé
CD: Deli

Woodstock
Ida Sand
CD: Young at heart

Woñi
Blick Bassy
CD: 1958

Burkina Faso

Leben Die Hebamme und das Krokodil – Schlingensiefs Operndorf in Burkina Faso

2010 wurde der Grundstein für das Operndorf des Regisseurs Christoph Schlingensief gelegt. Was ist aus seiner Vision geworden? Wie leben und arbeiten die Leute heute in dem Dorf?  mehr...

SWR2 Leben SWR2

Burkina Faso

Kultur Schlingensiefs Operndorf – Kulturaustausch mit Burkina Faso

Globales Kunstprojekt, konkrete Entwicklungshilfe, ein Ort, an dem afrikanische und deutsche Künstler sich inspirieren: Was ist aus Schlingensiefs Vision bald zehn Jahre nach Gründung des Operndorfs geworden?  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Stuttgart

#Kulturfrauen Jórunn Ragnarsdóttir: Die Isländerin macht menschenfreundliche Architektur

Wer Architektur entwirft, sollte Städte zu einem besseren Ort machen — das ist das Credo der isländischen Architektin Jórunn Ragnarsdóttir. Seit 35 Jahren prägt sie die Arbeit des erfolgreichen Stuttgarter Büros Lederer+Ragnarsdóttir+Oei (LRO) entscheidend mit.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
INTERVIEW
Patrick Batarilo
REDAKTEUR/IN
Fabian Elsäßer