Gespräch

Arbeitsmarktexperte zum Fachkräftemangel: Fehlende Anerkennung von Abschlüssen schreckt Einwanderer ab

STAND
INTERVIEW
Frauke Oppenberg

Audio herunterladen (6,2 MB | MP3)

Die Zuwanderung von Fachkräften aus dem Ausland stehe vor zwei gravierenden Hindernissen, sagt der Arbeitsmarktexperte Ulf Rinne in SWR2 mit Blick auf den immer größeren Fachkräftemangel. Deutsch zu lernen sei schwer. Das sei international ein Standortnachteil. Hier seien insbesondere verbesserte Lernangebote im Ausland erforderlich. Außerdem würden berufliche oder fachliche Qualifikationen aus anderen Ländern in Deutschland unverändert oft nicht anerkannt. Rinne arbeitet am Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit (IZA) in Bonn. Mit dem nunmehr drei Jahre alten Fachkräftezuwanderungsgesetz seien bereits wichtige Lockerungen erfolgt, so Rinne. Allerdings habe auch die Pandemie die Zuwanderung erheblich gebremst.

STAND
INTERVIEW
Frauke Oppenberg