SWR2 Tandem

Entflammte Jugendzeit: Domenico Müllensiefen und sein Debütroman

STAND
MODERATOR/IN
Bernd Lechler
REDAKTEUR/IN
Fabian Elsäßer

Audio herunterladen (25,9 MB | MP3)

In seinem ersten Roman "Aus unseren Feuern“ erzählt Domenico Müllensiefen vom Heranwachsen im Ostdeutschland der Nachwendezeit. Im Mittelpunkt stehen drei Freunde, die nicht wissen, wohin mit ihrer Energie, mit dem inneren Feuer, während um sie herum Existenzen in Frage gestellt werden und Erwachsene um ihre Würde ringen.

Müllensiefen, Jahrgang 1987, machte in Madgeburg eine technische Ausbildung, arbeitete nebenher als Bestatter und lebt inzwischen in Leipzig. Im Literaturbetrieb ist er schon jetzt eine Ausnahmeerscheinung, auch weil er seinen erlernten Beruf weiterhin ausübt.

Musikliste:

Enjoy Yourself
Meschiya Lake & The New Movement
CD: Looking The World Over

Manic Magician
Alex Stolze
CD: Kinship stories

Wind
Masha Qrella
CD: Woanders

Blickfeld
Wolfgang Müller
CD: Blickfeld

Flow
Nubiyan Twist
CD: Freedom Fables

Gespräch Daniel Schulz' Roman „Wir waren wie Brüder“ —„Die 90er waren ein barbarisches Jahrzehnt“

In seinem Roman „Wir waren wie Brüder“ erzählt der Autor und Journalist Daniel Schulz eine Jugendgeschichte mit vielen autobiografischen Einflüssen: Sein Protagonist wächst in den 1990er Jahren in einem kleinen Ort in Ostdeutschland auf und trifft dabei Weggefährten die heute in vielen verschiedenen Szenen aktiv sind: links, rechts, Querdenker.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Buchkritik Grit Lemke - Kinder von Hoy. Freiheit, Glück und Terror

Die meisten verbinden die Stadt Hoyerwerda mit den rassistischen Angriffen Rechter auf Wohnheime für Geflüchtete und Vertragsarbeiter:innen im Jahr 1991. Grit Lemkes Roman "Kinder von Hoy" setzt in den 70er Jahren an. Original-Zitate der nun erwachsenen Kinder Hoyerswerdas zeichnen das ungewohnte Bild einer hellen und fröhlichen Kindheit in der ostdeutschen Arbeiterstadt. Die Autorin lässt in ihrer Oral History Betroffene zu Wort kommen und ermöglicht einen neuen Blick auf die Stadt, über der seit 30 Jahren ein Schatten liegt.
Rezension von Moritz Kalvelage.
Suhrkamp nova, 255 Seiten, 16 Euro
ISBN: 978-3-518-47172-2  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Buchkritik Daniela Krien – Der Brand

Daniela Kriens Roman „Der Brand“ erzählt eine Familiengeschichte zwischen Ehealltag und Sehnsucht nach einem erfüllten Liebesleben. So konventionell der Inhalt, so ambitionslos die Kurzsatzprosa der Autorin, die ihre fade Geschichte mit zeithistorischen Bezügen und aktuellen Debatten in der Corona-Pandemie vergeblich zu würzen versucht.
Rezension von Carsten Otte.
Diogenes Verlag, Zürich 2021, 272 Seiten, 22 Euro
ISBN: 978-3-257-61200-4  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

STAND
MODERATOR/IN
Bernd Lechler
REDAKTEUR/IN
Fabian Elsäßer