STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (6,3 MB | MP3)

Zehn Jahre nach Beginn des arabischen Frühlings ist die politische Großwetterlage im gesamten Nahen Osten eher düster. Aber „der arabische Frühling ist noch nicht vorbei“, sagt Daniel Gerlach, Chefredakteur der Zeitschrift Zenith, im Gespräch mit SWR2. „Wir sind jetzt noch nicht befähigt, die historische Wirkung zu beurteilen“, erklärt der Orientalist. Immerhin habe der Arabische Frühling trotz aller Rückschläge gezeigt, dass die Macht und die Herrschaft repressiver Systeme endlich seien.

Naher Osten Ägypten unter al-Sisi – Herrscher mit eiserner Faust

Al-Sisis diktatorischer Führungsstil hat viele Menschen ins Gefängnis gebracht. Doch weil er Stabilität im Land verspricht, kommt er in der westlichen Welt gut an. Von Martin Durm  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Das Ende der Nacht Ein Zeitzeuge der tunesischen Geschichte

Der jüdische Tunesier Gilbert Naccache ist als einer der führenden Köpfe der linken Studentenbewegung von 1968 bis heute eine moralische Instanz in seinem Heimatland. Von Sarah Mersch  mehr...

SWR2 Leben SWR2

STAND
AUTOR/IN